Mein Lokal, Dein Lokal
Mo 30.05.2016, 17:55

"Nasca" in München

"Mein Lokal, Dein Lokal" startet mit einer besonders exotischen Woche in München. Den Auftakt an Tag eins macht Kathrin Strauß mit ihrem peruanischen Restaurant "Nasca". In der Nähe des Englischen Gartens liegt das kleine Restaurant, mit Sicht auf die Altstadt. Mit Münchens einzigem peruanischem Lokal bietet Kathrin ihren Kollegen neu interpretierte und modern zubereitete Speisen.

Allgemeines

Im einzigen peruanischen Restaurant in München bieten Kathrin Strauß und ihre Crew ihren Gästen authentische peruanische Küche in modernem Ambiente an. Die Empore im Restaurant bietet Platz für bis zu 25 Personen und eignet sich daher ideal für Feste jeglicher Art. Das Restaurant lädt mit seinen warmen Farbtönen zum entspannten Essen und Genießen ein. Es kommt nicht selten vor, dass die Gäste peruanische Fußballspieler wie Claudio Pizarro oder Jefferson Farfán am Nachbartisch zu sehen bekommen. Peru steht für eine Fülle an Köstlichkeiten und Kochtraditionen aus aller Welt, die Kathrin zusammen mit ihrem Mann nach München geholt hat.

Lage

Das "Nasca" liegt mitten im zentralen Münchner Stadtteil Maxvorstadt, einem lebendigen Stadtviertel von München. Es befindet sich an einer Hauptstraße und lebt sowohl von Stammgästen, als auch von Laufkundschaft, die an den großen Fensterfronten einen direkten Einblick in das Lokal bekommen können. Gebäude aus dem Klassizismus - zum Beispiel am Königsplatz oder das Siegestor - prägen das Bild des Stadtbezirks. Die Maxvorstadt schließt sich zwischen Odeonsplatz und Stachus unmittelbar an den nordwestlichen Teil der Altstadt an.

Preise

Die Speisekarte des "Nasca" bietet vor allem Fisch- und Fleischliebhabern leckere Speisen zur Auswahl. Zu den Vorspeisen zählen zum Beispiel das Papa a la Huancaína für 7,90 Euro, das Chupe für 9,90 Euro oder Scampi al Ají für 11,50 Euro. Wer großen Hunger hat, hat bei den Hauptspeisen die Qual der Wahl: Das Pollo saltado für 14,90 Euro dürfte jeden satt machen. Für die Vegetarier gibt es beispielsweise das Quinoa für den Preis von 12,90 Euro. Um den Abend kulinarisch ausklingen zu lassen, stehen im "Nasca" auch einige Desserts auf der Karte: Den Schokokuchen Pastel de chocolate hecho en casa con crema batida gibt es für 5,90 Euro, für 6,50 Euro bekommt der Gast das Crema volteada de pera.

Gastgeberin

Vor, während und nach ihrer Ausbildung zur Reiseverkehrsfachfrau arbeitete Kathrin Strauß bereits in der Gastronomie. In ihrer Freizeit verbringt sie viel Zeit mit ihrem peruanischen Mann und ihrem gemeinsamen kleinen Kind. Außerdem reist sie gerne und spielt mit ihren zwei Hunden.

Kontakt

Nasca Café & Restaurant
Enhuberstraße 1
80333 München
089 - 523 10 594
info@nasca-cafe.de
www.nasca-cafe.de

Mehr Episoden im Episodenguide

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook