Mein Lokal, Dein Lokal
Di 01.12.2015, 17:55

Kälbelescheuer, Münstertal

Heute geht es hoch hinaus für unsere Schwarzwaldfraktion. Denn die "Kälbelescheuer" befindet sich auf rund 1.000 Höhenmetern im schönen Münstertal. Hier will Heri mit seinem Schwarzwälder Schinken und Chefschnaps überzeugen. Ob die Kollegen seine Punkte in ebenso schwindelerregende Höhe treiben oder ob sie sie im Tal lassen?

Die „Kälbelescheuer“ (Kälbchenscheune) gibt es seit mindestens 1750 (erste Erwähnung) und diente als Viehhütte. 1933 wurde das Gebäude als Gaststätte ausgebaut und dient seitdem als beliebtes Ausflugslokal für Wanderer, aber auch für Stammkunden. Im Innenraum finden 82 Personen Platz, in mitten von Schwarzwalddekorationen und selbstgemalten Bildern von Heris Großvater. So alt wie die Hütte ist, die nur von Holzöfen geheizt wird, so modern ist das Bestellsystem per Funk und die von Heri selbstgebauten Tische auf der Terrasse. Die relativ kleine Küche und Speisekarte bietet gutbürgerliche Gerichte und frische Produkte. 

Lage

Das Lokal liegt auf 1000m Höhe im Südschwarzwald. Von der Terrasse aus kann man vom Belchen, über die Rheinebene bis nach Frankreich blicken und bei gutem Wetter die französischen Alpen sehen. Um zur Almhütte zu kommen muss man entweder die Wanderrute einschlagen, oder die befestigte Serpentinen Strecke wählen. So wie es sich für eine Almhütte gehört, sieht man um die Hütte herum nur Schwarzwald, Nadelbäume, Felder, Wiesen und Kühe.

Preis

Preislich ist die „Kälbelescheuer“ für ein touristisches Ausflugsziel unheimlich günstig. Alle Gerichte sind unter 10€ zu bekommen, außer die Schnitzel. Ein Schnitzel bekommt man für 12,60€. Auch die selbstgebackenen Kuchen kosten mit Sahne nur 3,20€.  

Gastgeber

Heri Wiesler (56) ist der Inhaber und Koch der „Kälbelescheuer“. Er ist kulinarischer Quereinsteiger. Früher war er Skiprofi, arbeitete dann in der freien Wirtschaft, bevor er sich mit der Almhütte einen Lebenstraum verwirklichte. Heri kocht und backt selbst. Das Kochen hat er von seiner Mama gelernt und sich den Rest selbst beigebracht. In der Küche steht ihm seine Frau Sabine zur Seite. Ihre Angestellten nennen sie liebevoll Papa-Chef und Mama-Chef. Außerdem setzt Heri seinen eigenen Schnaps an – den Chef-Schnaps (Kirschwasser mit Holunderblüten). Besonders stolz ist er auf seine Schnitzel („die bekanntesten westlich von Moskau“).

Kontakt

Kälbelescheuer
Münsterhalden 24
79244 Münstertal
Tel.: 07636 – 788 887

Mehr Episoden im Episodenguide

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook