Mein Lokal, Dein Lokal
Do 15.01.2015, 17:00

Heute: "Restaurante Serrano", Berlin

Das "Restaurante Serrano" ist seit drei Jahren bekannt für seine kreative peruanische Küche. Regelmäßig zaubert Küchenchef und Geschäftsführer Enrique Serván (43) zusammen mit seinem Team kulinarische Kunstwerke auf die Teller der Gäste. Der gelernte Koch bietet moderne peruanische Küche mit eigenen neuen Ideen an. Besonders sind die außergewöhnlichen Zutaten, mit denen Enrique experimentiert. Somit finden die Gäste öfter Produkte auf ihren Tischen, die man sonst nicht alle Tage probieren kann. Der gemütliche Außenbereich vor dem Lokal lädt zum Schlemmen an der frischen Luft ein.

Mit einer sehr gastfreundlichen und herzlichen Art schafft es das peruanische Serrano-Team um Enrique, seinen Gästen einen unvergesslichen Abend zu bescheren.

Exklusiver Online-Clip: Das "Restaurante Serrano" stellt sich vor

Lage

Im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf liegt das "Restaurante Serrano" etwas versteckt in einer Seitenstraße. Umgeben von einzelnen Cafés, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten lädt die Gegend auch zum gemütlichen Schlendern ein. Im Norden der berühmte Kurfürstendamm bietet zudem nicht weit vom "Restaurante Serrano" die besten Einkaufsmöglichkeiten der Hauptstadt. Nach einem anstrengenden Tag auf der Hauptverkehrsstraße Berlins, lohnt es sich, einen kleinen Abstecher zu Enrique zu machen, um sich mit peruanischen Köstlichkeiten zu stärken.   

Preise

Die Preise im "Restaurante Serrano" sind für das gehobene peruanische Speisenangebot angemessen. Vorspeisen, wie etwa die Cremesuppe von luftgetrockneten Gefrierkartoffeln mit gebackenem Schweinefleisch sind für 8,50 € zu haben. Weitere Vorspeisenklassiker der peruanischen Küche: Das Dreierlei vom Ceviche aus Lachs, Jakobsmuscheln und Garnelen (17,50 €) oder Spargelcremesuppe grün/weiß mit Rocotogarnelen (9,50 €). Der große Hunger wird mittels verschiedener Kreationen des Chefkochs für 13,50 € - 25,60 € gestillt. Auch der Fischliebhaber kommt auf seine Kosten und wird mit Mariniertem Lachsfilet mit Limetten-Rocoto-emulsion (peruanischer Paprikachili) (13,50 €), gebratenem Lachsforellenfilet mit Maniok und kalter Erdnuss-Koriander-Chili-Sauce und sautiertem Gemüse (15,20 €) verwöhnt. Für einen süßen Abschluss sorgen zum Beispiel Mangoschaum mit karamellisierten Himbeeren für 7,80 € bis zur gemischten Dessertplatte (ab 2 Personen) für 10,50 € pro Person.

Gastgeber

Enrique Serván (43) kam 1989 mit 18 Jahren nach Berlin und wollte ursprünglich Architektur studieren. Jedoch fing er erstmal in einer italienischen Küche als Tellerwäscher an. Der Beruf des Kochs hat ihm gut gefallen und somit beschloss er Koch zu lernen.

Er ist in Lima, Peru, geboren und aufgewachsen. Zuhause wurde auch viel gekocht, sein Vater kommt aus einer nördlichen Urwaldregion und seine Mutter aus den Anden. Typische Zutaten, wie Quinoa und Gerichte, wie Ceviche gab es oft bei ihnen zu Hause zu essen.

Kontakt

Serrano
Pfalzburgerstr. 83
10719 Berlin
0 30 88 9292 44
info@restaurante-serrano.de

Mehr Episoden im Episodenguide

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook