Mein Lokal, Dein Lokal
Mi 24.02.2016, 17:55

Heute: "Petit Bonheur", Hamburg

Französische Chansons, stilvolle Ölgemälde, edler Champagner, exquisite Speisen - mit dem "Petit Bonheur" hat Gastgeber Ergün Uysal (40) ein Stück französisches Lebensgefühl nach Hamburg gebracht. Das gehobene Speiseangebot umfasst ausgefallene Crêpes, Maispoulardenbrust, Beef Tartar, Weinbergschnecken und andere französische Delikatessen. Ob Ergün die kritischen Gastronomen damit überzeugen kann?

Mit dem "Petit Bonheur" hat unser Gastgeber Ergün Uysal ein Stück französisches Lebensgefühl für seine Gäste in die Hansestadt gebracht. Die französische Küche rund um exquisite Crêpes, Maispoulardenbrust, Beef Tartar, Weinbergschnecken und Co genießt ein hohes Ansehen in der Gastro-Szene. Doch nicht allein das Essen ist französisch ausgerichtet, das Frankreich-Konzept spiegelt sich auch in der detailverliebten Dekoration und Ausstattung des Ladens wieder: Ölgemälde an den bordeaux-roten Wänden, funkelnde Kronleuchter an den meterhohen Decken, vornehm eingedeckte Tische. Im Mittelpunkt des Raumes steht eine große, ovale Bar, von der aus Champagner und erlesene Weine an die Tische gebracht werden.Hier kann der Gast sein "Petit Bonheur", sein "kleines Glück" genießen.

Online-Exklusiv: Ein Besuch im "Petit Bonheur"

Lage

Das Petit Bonheur befindet sich zwar sehr zentral, in direkter Nähe zum Michel und St. Pauli, dennoch ist es auf der "Hütten" in einer ruhigen Ecke gelegen.

Preise

Wer im "Petit Bonheur" essen geht, der bekommt gehobene Küche geboten – und zahlt auch entsprechend. Eine Hauptspeise kostet zwischen 18 und 36 Euro. Für die Vorspeisen werden bis zu 15 Euro fällig, das teuerste Dessert gibt es für 14 Euro.

Ergün Uysal

Ergün Uysal (40) ist in der Hamburger Gastronomie-Szene durchaus bekannt. Mit dem "Petit Bonheur" ist er regelmäßig in der lokalen Presse vertreten, gerade erst hat er eine Auszeichnung als "bestes französisches Restaurant in Hamburg" verliehen bekommen.

Ergün ist der geborene Gastgeber. Mit einem höflichen Lächeln und einem französischen Willkommensgruß auf den Lippen begrüßt der gelernte Kaufmann jeden Gast persönlich. Dem türkisch-stämmigen Unternehmer ist das französische Savoir-Vivre ins Blut übergegangen. Er ist Lebemann, wie er im Buche steht, auch außerhalb der Arbeit. In seiner Freizeit besucht er Museen, geht auf Vernissagen und liebt französische Kinofilme.

Kontakt

Petit Bonheur
Hütten 85 – 86
20355 Hamburg
Telefon: 040 - 33 44 15 -26/-27
e.uysal@petitbonheur-restaurant.de
www.petitbonheur-restaurant.de

Mehr Episoden im Episodenguide

Schon gesehen?

So sieht's aus.

Couscous

Das Café "Augenblick" zeigt, wie Sie nordafrikanischen Couscous ganz leicht zubereiten können. Guten Appetit!

Zum Rezept

Kommentare

Facebook