Mein Lokal, Dein Lokal
Mo 07.09.2015, 17:55

Heute: "Einkehr zur Fürstenrieder Schwaige", München

Am ersten Tag der Münchner Biergarten-Spezial-Woche lädt Gastgeber Andreas Stutzki (56) seine Mitbewerber in sein Lokal "Einkehr zur Fürstenrieder Schwaige" ein. Mit typisch bayrischer Küche und seinen beliebten Spareribs versucht Andreas bei seinen Kollegen zu trumpfen. Ob sein Konzept aufgeht und er mit dem längsten deutschen Stammtisch punkten kann?

Die „Einkehr zur Fürstenrieder Schwaige“ ist ein alteingesessenes Wirtshaus mit schönem Selbstbedienungs-Biergarten und dem längsten, aus einem Baum geschnittenen, Biergartentisch  Münchens. Auch auf der bedienten Terrasse kann Jung und Alt sich sowohl von den Biergartenspezialitäten als auch von der köstlich, gehobenen bayerischen Küche verwöhnen lassen. Besonders stolz ist Geschäftsführer Andres Stutzki (56) auf seine Spareribs, die im gesamten Alpenvorland bestens bekannt sind.

Exklusiver Online-Clip: Die "Fürstenrieder Schwaige" stellt sich vor

Lage

In unmittelbarer Nähe des Schlosses Fürstenried befindet sich der Biergarten der „Einkehr zur Fürstenrieder Schwaige“.  Gemütlich im Grünen, neben dem Waldfriedhof liegt das typisch bayrische Lokal im Stadtteil Fürstenried und bietet draußen insgesamt für 680 Personen Platz. Der Stadtteil Fürstenried ist ca. 12km vom Münchener Stadtkern entfernt und ist an sich ein reines Wohnviertel. Das prägendste Gebäude des Münchner Stadtteils ist das Schloss Fürstenried, von dem das Viertel auch seinen Namen hat. Ansonsten dominieren große Wohnanlagen das Bild Fürstenrieds. Dennoch findet man, vor allem im südlichen Teil, auch kleinere Einfamilienhäuser.

Preise

Unter freiem Himmel schmeckt es doch immer noch am besten. In der „Einkehr zur Fürstenrieder Schwaige“  werden original bayrische Biergartenschmankerl serviert, die nach traditionellen Rezepten zubereitet werden. Traditionelle Vorspeisen wie z.B. die aufgeschmolzene Brezensuppe kosten 4,80€. Hautspeisen, wie Münchener Schnitzel (13,90€) oder Kalbsleber gibt es für 17,90€. Den Gaumen versüßen können sich die Gäste mit beispielsweise hausgemachten Kaiserschmarrn für 9,50€.

Gastgeber

Geschäftsführer und Inhaber des „Einkehr zur Fürstenrieder Schwaige“ ist der 56-jährige Andreas Stutzki. Der gebürtige Schwabe kam der Liebe zur Stadt wegen nach München. Seit nun mehr als neun Jahren besitzt Andreas den Biergarten in Fürstenried jetzt schon. Der Familienvater liebt es unter den Gästen zu sein und kann sich ein Leben ohne seine „Schwaige“ nicht mehr vorstellen.

Kontakt

Einkehr zur Fürstenrieder Schwaige
Forst-Kasten-Allee 114
81475 München
Telefon: 089 – 72 447 622
info@einkehr-schwaige.de
www.einkehr-schwaige.de

Mehr Episoden im Episodenguide

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook