Mein Lokal, Dein Lokal
Do 15.09.2016, 17:55

"Do Brasil", Frankfurt am Main

Südamerikanisches Flair mitten im Frankfurter Westend: Antonio De Sá Rocha (32) begrüßt seine Mitstreiter am vierten Tag der Woche in seinem Lokal "Do Brasil". Mit einem Höchstmaß an Authentizität und brasilianischer Lebensfreude will Antonio seine Kollegen von der gastronomischen Vielfalt seines Landes überzeugen. In dem farbenfroh eingerichteten Lokal findet der Gast typische Nationalgerichte. Wird es dem bunten Paradiesvogel gelingen, sein Angebot erfolgreich zu präsentieren?

Allgemein

Das Restaurant „Do Brasil“ im Frankfurter Westend bietet authentische und traditionelle Speisen Brasiliens an. Der Gastgeber Antonio De Sá Rocha kommt ursprünglich aus dem Südosten des Landes und es ist ihm eine Herzensangelegenheit, die hierzulande kaum bekannte Vielfalt der Küche seiner Heimat seinen Gästen zu präsentieren. In dem farbenfroh eingerichteten Lokal ist die südamerikanische Lebensfreude zu spüren, Paradiesvogel Antonio zeigt hier eine kulinarische Seite Brasiliens, welche in dieser Form im Frankfurter Westend garantiert noch nicht existiert. 

Online Exklusiv: Einblicke in das Restaurant "Do Brasil"

Im Do Brasil wird den Gästen eine kleine Reise nach Brasilien ermöglicht. Frisch, Fresh und eine tolle Küche - unter dem Motto geht das Do Brasil ins Rennen.

Zum Video

Lage

Das Frankfurter Westend ist ein sehr dicht besiedelter, hochpreisiger Stadtteil mitten im Herzen der Finanzmetropole. Der Innenstadtbezirk gehört neben dem Bahnhofsviertel, Nordend und Westend zu den schon in der Gründerzeit bebauten Gebiete. Vornehmlich als Wohngebiet mit vielen verkehrsberuhigten Zonen genutzt, bietet das Westend einen sehr beliebten und exklusiven Raum für die Einwohner Frankfurts. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören unter anderem neben dem Amerikahaus, die Westendsynagoge und das Suhrkamp-Haus.

Preise

Die Gerichte der Speisekarte des „Do Brasil“ bewegen sich im mittleren Preissegment. Für die  Vorspeise  „Thunfisch-Tatar mit Mango und Bananen Chips“ werden 14,90 € verlangt. Das brasilianische Nationalgericht „Feijoada“, ein schwarzer Bohneneintopf, schlägt mit 17,90 € zu Buche. Zum Ende des Menüs empfiehlt sich eine „Brasilianische Schokoladencreme“, welche man für faire 5,- € angeboten bekommt. 

Gastgeber

Der südamerikanische Perfektionist Antonio De Sá Rocha lebt seit vielen Jahren in Deutschland und hat sich mit dem „Do Brasil“ den Traum vom eigenen Lokal verwirklicht. Nach seinem Studium der Medienwissenschaft und jahrelanger Erfahrung im Gastronomiebereich der Lufthansa, entschloss sich Antonio die authentische brasilianische Küche dem Frankfurter Publikum näher zu bringen. Schrill und bunt, verbunden mit einem hohen Anspruch leitet der junge Brasilianer nun sein Lokal, welches einen außergewöhnlichen Farbklecks im oftmals eher konservativen Westend darstellt. 

Kontakt

Do Brasil
Arndtstraße 24
60325 Frankfurt am Main
069-13020050
info@dobrasilfrankfurt.de
www.dobrasilfrankfurt.de

Mehr Episoden im Episodenguide

Schon gesehen?

So sieht's aus.

Couscous

Das Café "Augenblick" zeigt, wie Sie nordafrikanischen Couscous ganz leicht zubereiten können. Guten Appetit!

Zum Rezept
So sieht's aus.

Wie viel Sex ist normal?

Jeden Tag Sex? Das ist in Deutschland ziemlich unüblich, aber was ist normal? ProSieben hat dazu 2015 die größte Sexstudie Deutschlands gestartet und dabei kamen einige interessante Fakten heraus.

Zum Video

Kommentare

Facebook