Mein Lokal, Dein Lokal
Di 08.03.2016, 18:00

"Die Jungen Wilden Oldenburger", Oldenburg

Mit einem innovativen Konzept und moderner Crossover-Fusionsküche will Arnob Kar Bhowmik (30) am Dienstag seine Gäste überzeugen. Die Speisekarte bietet sowohl Fleischliebhabern als auch Veganern eine kreative Auswahl an Gerichten. Ob die vier Gastronomen das Essen der "Jungen Wilden" ebenfalls als "Food-Porn" empfinden?

Arnob Kar Bhowmik (30), Service und Geschäftsleitung

Ein innovatives Konzept liefern „Die Jungen Wilden Oldenburger“ und Gastgeber Arnob Bhowmik. Im Lokal mit rund 50 Sitzplätzen finden sowohl Veganer, als auch Fleischliebhaber einige Leckereien aus der modernen Crossover-Fusionsküche auf der Speisekarte. Stylische Einrichtung mit einem „Tischlein deck dich, Digger“-Spruch an der Wand bietet den jungen Wilden genug Raum für einen kulinarischen Genuss, den der 30-jährige Gastgeber als „Food-Porn“ beschreibt.

Lage

Das Lokal befindet sich am Rande der Innenstadt Oldenburgs. Die Universitätsstadt ist nach Hannover und Braunschweig die drittgrößte Stadt Niedersachsens. Besonders bekannt ist die Lambertikirche, die mit ihrem 86 Meter hohen Kirchturm das Stadtbild prägt. In der Nähe des Lokals liegt der Pferdemarkt – ein großer Platz im Johannisviertel, heutiger Verkehrsknotenpunkt, früher ein Platz für Pferde- und Viehhandel.

Preise

Die Gäste erwartet bei den „Jungen Wilden“ eine moderne Crossover-Fusionsküche. Die Speisekarte beinhaltet zudem einige vegane Gerichte.

Als Vorspeise erwartet den Gast beispielsweise ein „Kohlrabi-Carpaccio mit Orangenfilets und frischem Rucola“ für 8,80 €. Für die Fleischliebhaber gibt es als Hauptgericht ein „Rinderfilet auf Kartoffel-Trüffel-Püree mit glasierten Karottenspaghetti und Rotwein-Kirsch-Schalotten“ für 22,80 €. Für 14,90 € wird ein „asiatisches Hähnchen-Curry in Erdnuss-Kokos-Soße mit Thai-Gemüse, frischem Zitronengras und Basilikum“ serviert. Als veganes Hauptgericht gibt es beispielsweise ein „Mille feuille von gebratenem Tofu“ für 15,80 €. Auch Burger stehen auf der Speisekarte: der „Angus-Beef Deluxe Burger“ kostet 16,80 €, der „vegane Falafelburger“ 13,90 €. Ausklingen lassen kann der Gast den kulinarischen Ausflug mit Nachspeisen wie dem „Dreierlei von der Schokolade“ für 9 € oder dem „Zitronen- und Mangosorbet an Apfel-Minze-Tatar“ für 5,80 €.

Gastgeber

Arnob Kar Bhowmik (30) ist gebürtiger Oldenburger, seine Wurzeln liegen aber in Indien. Der Diplombetriebswirtschaftler ist Kind der Gastronomie – schon immer hat er nebenbei in der Gastronomie ausgeholfen oder gearbeitet. Bevor der 30-jährige im August 2014 das Konzept der „Jungen Wilden Oldenburger“ umsetzte, führte seine Mutter in den Räumlichkeiten ein indisches Lokal. Arnob beschreibt sich selbst als ehrgeiziger Netzwerker, der sich traut  innovative Konzepte wie das seines Lokals einfach umzusetzen. Seine Freizeit verbringt er am liebsten mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen.

Kontakt

Die Jungen Wilden Oldenburger
Donnerschweer Straße 29
26123 Oldenburg
Tel.: 0441-3802093
info@djw-ol.de
http://djwol.de

Mehr Episoden im Episodenguide

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook