Mein Lokal, Dein Lokal
Mo 20.06.2016, 17:55

Das beste Sushi in Berlin

Die Woche startet japanisch mit der Suche nach dem besten Sushi in Berlin. Studi testet mit seiner Jury von der vegetarischen Variante im "Hashi" über ausgefallene Sushi-Kreationen im "Minakami" bis hin zum Sushi ohne Reis im "The Sushi Club", alles was die Hauptstadt zu bieten hat. Doch wo schmeckt es wirklich am besten und wer bietet dem Gast kreative Küche?

Diese Restaurants treten gegeneinander an

Hashi Izakaya & Japanese Kitchen

Der Wirt: Ruo-Ethan Xu

Das Lokal "Hashi" bereitet sein Sushi mit viel Leidenschaft zu. Vom aufwendig zubereiteten Reis, über das Filetieren der Fische, bis hin zum Kreieren der Sushi-Varianten, legt der Koch Keijirou viel Wert auf die sorgfältige Durchführung des Handwerks.

Lage

Das Lokal liegt in Berlin-Mitte und ist somit perfekt zu erreichen. Gastronomisch bietet das Viertel alles, was man sich wünschen kann. Das "Hashi" liegt an der Rosenthaler Straße und ist umringt von Bars und Einkaufsmöglichkeiten. Es ist eine pulsierende Ecke Berlins, in der auch viele Touristen unterwegs sind.

Besonderheiten & Preise

Im "Hashi" gibt es neben den Klassikern auch vegetarische Nigiri. Diese bestehen aus Paprika und Reis. Ethan ist der Reis sehr wichtig. Er ist der Meinung, dass beim Sushi 80 Prozent des Geschmacks vom Reis kommt. Das Lokal hat ein spezielles japanisches Holzgefäß, das dem Reis Flüssigkeit entzieht und eine Reiswaschmaschine, um ein optimales Ergebnis zu erreichen.

Gastgeber

Ethan ist in Berlin in einer Gastro-Familie aufgewachsen. Nach dem Abitur hat er in Kanada acht Jahre lang die japanische Küche kennengelernt und Betriebswirtschaft studiert. Seit 2012 führt er das "Hashi Izakaya & Japanese Kitchen" in Berlin.

Kontakt

Hashi Izakaya & Japanese Kitchen
Rosenthaler Str. 63
10119 Berlin
030 - 679 614 59
hello@hashi-kitchen.de
www.hashi-kitchen.de

Minakami – Japanese Fusion Kitchen

Der Wirt: Maximilian Schiebe

Das Lokal besticht neben den klassischen Sushi-Varianten mit Rindfleisch-Sushi. Das "Minakami" bietet Fusion-Küche an - das bedeutet, dass von Koch Phong Nguyen japanisches Sushi mit europäischen Einflüssen zubereitet wird. Dabei entstehen für den Gast außergewöhnliche Kreationen.

Lage

Das "Minakami" liegt in Berlin-Charlottenburg in der Kantstraße direkt an der Haltestelle "Wilmersdorfer Str.". Von den Berlinern gern als "City West" bezeichnet, bietet der Stadtteil neben kulinarischen Freuden auch viele Sehenswürdigkeiten für Einwohner und Touristen an.

Besonderheiten & Preise

Globalisierung auf dem Teller – das ist hier das Motto. Das Restaurant ist modern und stylisch, aber dennoch dezent. Es existiert in Berlin seit gut zweieinhalb Jahren. Phong Nguyen ist seit über elf Jahren Koch und hat sein Können von älteren Japanern gelernt und weiterentwickelt.

Gastgeber

Max sagt selbst, er hat sich vom Tellerwäscher zum Manager hochgearbeitet. Er ist in der Gastronomie groß geworden und ist von Anfang an in dem Lokal. Er kennt Phong Nguyen schon lange und es verbindet sie eine enge Freundschaft.

Kontakt

Minakami – Japanese Fusion Kitchen
Kantstraße 50
10625 Berlin
030 - 688 366 19
info@minakami-jfk.de
www.minakami-jfk.de

The Sushi Club

Der Wirt: Armen Avakian

"The Sushi Club" gibt es erst seit ein paar Monaten, aber trotzdem hat es sich schon einen guten Namen in Berlin gemacht. Wenn man mag, bringen hier die auf Wasser schwimmenden Sushi-Schiffchen die Kreationen von "Sushi –Meister" Satjai Sojanda direkt an den Gast. Unter anderen bekommt man hier sogar Sushi ganz ohne Reis. Damit hebt sich das Lokal auf jeden Fall von anderen ab.

Lage

Das Lokal liegt in Berlin-Mitte am Gendarmenmarkt. Hier gibt es neben dem Tourismus viele Büros und Lokale. Der Gendarmenmarkt wird von dem Deutschen Dom, dem Französischen Dom und dem Konzerthaus umrahmt.

Besonderheiten & Preise

Im "The Sushi Club" ist alles dezent, aber stilsicher eingerichtet. Der Gast hat die Wahl zwischen verschiedenen Bötchen mit Sushi, welche ähnlich wie das klassische Sushi-Laufband funktionieren, oder auch die normale Speisekarte, nach der er sich verschiedene Kreationen, wie zum Beispiel das "Dragon Eye" zusammenstellen kann.

Gastgeber

Armen ist als Restaurant-Leiter im "The Sushi Club" tätig. Ursprünglich studierte er Mathematik und Physik und arbeitet nun seit über neun Jahren in der Gastronomie. Seit November unterstützt er das Lokal mit seinem Wissen.

Kontakt

The Sushi Club
Mohrenstraße 42
10117 Berlin
030 - 239 160 36
www.thesushiclub.de

Kommentare

Facebook