Mein Lokal, Dein Lokal
Di 03.05.2016, 17:55

Das beste Gulasch in Hamburg

Mike Süsser und sein Juryteam sind diesmal auf der Suche nach dem besten Gulasch in Hamburg. Egal ob traditionell oder kulturell - variantenreich wird es in jedem Fall. Doch wer hat das beste Gulasch der Stadt? Zur Auswahl stehen für Mike das "Schach-Café", die "Mozartstuben" und Hamburgs bester Kiez-Chinese, das "Man Wah". Doch wer wird am Ende zum kulinarischen König gekürt und darf den Siegerteller für sich beanspruchen?

Diese Restaurants treten gegeneinander an

Man Wah China Restaurant

Die Wirte: Jana und Joy Seng Lee

Das Man Wah auf der Reeperbahn ist eine Instanz der asiatischen Küche. Umgeben von Cabarets, Bars und Diskotheken liegt die asiatische Konklave an der Pulsader von Hamburgs bekanntester Partymeile. Ohne Übertreibung kann das Ehepaar sein Restaurant zum beliebtesten Asiaten Hamburgs zählen, Zeitungsartikel und Auszeichnungen belegen diesen Status Quo. Doch nicht nur chinesische Spezialitäten finden sich hier auf der Karte, ebenso  japanische, vietnamesische oder thailändische Köstlichkeiten werden serviert.

Lage

Hamburgs sündigste Partymeile ist die Kulisse, vor der die asiatischen Speisen serviert werden. Ob am hellichten Tag oder spät in der Nacht, das Man Wah am Spielbudenplatz 18 versorgt vielköpfige Familien ebenso professionell und schnell wie feierwütige Partygänger mit seinen Leckereien.  

Besonderheiten & Preise

Die Auswahl auf der Speisekarte im Man Wah ist ebenso imposant wie beeindruckend. Die Gerichte von Hamburgs bestem Kiez-Chinesen reichen von den verschiedensten Dim-Sum-Variationen, über klassische asiatische Speisen, bis hin zur kaum bekannten Variation des Asia-Gulaschs, die man sich für 14,90 € unbedingt zu Gemüte führen sollte.

Gastgeber

Jana und Joy sind Paradebeispiele, wenn es um asiatische Gastfreundlichkeit und kulinarische Köstlichkeiten aus dem fernen Osten geht. Das Lokal an sich gibt es seit 1977, doch das Ehepaar hat das Geschäft 1999 von Freunden übernommen und seitdem erfolgreich weitergeführt. Das liegt wohl auch an der Nähe der beiden zu ihren Gästen und dem beinahe familiären Umgang mit diesen. Egal, ob bekannte Prominenz oder gutgelaunte Gäste – Jana und Joy sorgen dafür, dass sich hier jeder wohl und trotz fremder Geschmäcker am Gaumen heimisch fühlt.

Kontakt

Man Wah China Restaurant
Spielbudenplatz 18
20359 Hamburg
Telefon: 040 - 31 92 511

 

Mozartstuben

Die Wirte: Willi Molin und seine Ehefrau "Ella" Elzbieta Molin

Willi Molin ist ein Steirer, der sich mit der Mozartstuben seine Heimat nach Hamburg holte. Neben seiner anspruchsvollen Küche lebt er die steirische Gastlichkeit in vollen Zügen und lässt seine Gäste an den kulinarischen Köstlichkeiten seiner Heimat teilhaben. Wer also ein Stück Österreich auch kulinarisch erfahren möchte, dazu oststeirische Weine und ein zünftiges "Fiaker-Gulasch" vom Feinsten – der kommt nicht drum herum, in die Mozartstuben einzukehren.

Lage

Die Mozartstuben liegt im Hamburger Stadtteil Uhlenhorst, die zum Vorort von St. Pauli zählt. Diese wurde 1895 nach Hamburg eingemeindet. Die Uhlenhorst liegt östlich der Außenalster und fand ihre erste urkundliche Erwähnung als Ort Pappenhufe in 1256, wobei es sich um einen Landungsplatz für Lastkähne an der Alster handelt. Früher war das Gelände eine sumpfige Wiesenlandschaft, die zunächst aufgeschüttet wurde, um bebaut werden zu können.

Besonderheiten & Preise

An der Hauswand prangt hell erleuchtet der Kaiseradler und lässt direkt erahnen, auf welche kulinarische Reise man sich mit dem Eintreten in die Mozartstuben begibt. Zünftige steirische Küche mitten in Hamburg und ein herzlicher Gastgeber, der die Gastfreundlichkeit groß schreibt - das ist Österreich in personifizierter Form mit Willi und seiner Mozartstuben. Sei es das Wienerschnitzel, ein Brathendl oder das zünftige Fiaker-Gulasch für 9,50 € - wer sich Köstlichkeiten aus der Steiermark auf der Zunge zergehen lassen und diese auch in Dirndl serviert bekommen möchte, geht in die Mozartstuben.

Gastgeber

Willi Molin und seine Frau haben sich mit ihrem eigenen Restaurant einen Traum erfüllt. Der gebürtige Österreicher ist gelernter Hotelfachmann und hat vor 6 Jahren den Hamburgern die österreichische Küche gebracht. Das "Fiaker-Gulasch" von Willi ist ein klassisches Rinder-Gulasch nach Wiener Art und unterscheidet sich besonders durch die Würzung von anderen.

Kontakt

Mozartstuben
Mozartstraße 27
22083 Hamburg
Telefon: 040 - 6703334

 

Schach-Café

Die Wirte: Andreas Beckmann (Bereichsleiter) und Ariel Brandt (Koch)

Im Schach-Café Rübenkamp sorgt Bereichsleiter Andreas Beckmann für den reibungslosen Ablauf hinter den Kulissen und Chefkoch Ariel Brandt kümmert sich mit viel Leidenschaft und Liebe am Kochen um das leibliche Wohl der Gäste. Das Lokal ist ein Treffpunkt für Jung und Alt, Schüler, Lehrer, Arbeiter, Chefs und für die Oma von nebenan. Zudem ist es der Ort, an dem man große Portionen für wenig Geld verspeisen kann.

Lage

In einem schön restaurierten Bahnhof, der 1913 erbaut wurde, befindet sich das Schach-Café. Durch die hohe Kuppel und den Baum strahlt eine besondere Atmosphäre durch das gesamt Lokal, die alle Gäste begeistert. Und das ist auch der Sinn und Zweck: Denn obwohl das Lokal direkt neben einer DB-Haltestelle liegt, fühlen sich die Gäste von vorneherein gut aufgehoben in einer gemütlichen und behaglichen Umgebung.   

Besonderheiten & Preise

Ein überaus freundlicher Service, eine schnelle Bedienung und eine vorzügliche Küche - das zeichnet das Stadt-Café aus. Sei es nur ein leichter Toast, oder doch eher ein deftiges Gulasch – in diesem Lokal werden nahezu alle kulinarischen Wünsche erfüllt. Vor allem Gulasch-Liebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Sei es das Rinder-Gulasch mit Paprika und Serviettenknödel, das Szegediner-Gulasch mit Sauerkraut und Salzkartoffeln, oder die orientalische Gulasch-Variante mit Couscous – für 9,10 € kann man es sich ordentlich schmecken lassen.

Gastgeber

Der gelernte Koch Andreas ist ein echter Sportsmann. Nicht nur, dass er früher die Jugendfußballmannschaft trainierte, er ist auch noch in der Kinder- und Jugendhilfe tätig. Der zweifache Familienvater treibt regelmäßig Sport und sorgt dafür, dass der Ablauf im Schach-Café reibungslos über die Bühne geht. Hinter den Kulissen steht seit 22 Jahren der leidenschaftliche Koch Ariel Brandt an den Töpfen und Pfannen des Lokals und kredenzt seinen Gästen nur die feinsten Speisen. Darüber hinaus hat Ariel auch einen eigenen YouTube-Kanal, mit dem er seine Passion für das Kochen mit der ganzen Welt teilt.

Kontakt

Schach-Café
Rübenkamp 227
22307 Hamburg
Telefon: 040 - 63 10 431

Kommentare

Facebook