Mein Lokal, Dein Lokal
Di 15.03.2016, 18:00

"Brandiskeller", Südtirol

Am Dienstag führt es unsere Gastronomen in den "Brandiskeller" vor den Toren Lanas. Am Fuße der Schlossruine Brandis bietet Markus (44) seinen Gästen traditionsreiche Tiroler Küche mit modernem Feinschliff. Kann der frühere Kellner Lehrling mit urigem Ambiente inmitten alter Weinfässer und deftigen Speisen die Punkteführung erringen?

Markus Alber (44 J.), Geschäftsführer im „Brandiskeller“

In der Gewölbegastronomie „Brandiskeller“ speist man umgeben von großen schweren Weinfässern, die eine urige Atmosphäre erzeugen. Das Thema Wein findet sich natürlich nicht nur als Deko an den Wänden, sondern auch im umfangreichen Wein- und Spirituosenangebot wieder. Im Lokal kann man deftige traditionelle Südtiroler Gerichte mit einer mediterranen Note genießen. Neben traditionellen Gerichten findet sich die Rinderart ‚Chianina‘ auf der Karte, die als die größte Rinderart der Welt gilt. Ebenso ist das Restaurant  für seine leckeren Rippchen bekannt. Der „Brandiskeller“ liegt im Örtchen Lana, welches zu einer der größten Ortschaften Südtirols zählt. Der Namensurspung  des Lokals liegt in der damaligen Grafschaft „Brandis“, dessen Weinkeller sich im Gebäude des heutigen Restaurants befand. Die sich dort befindenden Weinfässer sind noch immer die uralten, original Weinfässer von damals. Die Kellergewölbegastronomie unterteilt sich in zwei Gasträume, die aus historischem Naturstein bestehen, in denen bis zu 130 Gäste Platz finden. Im Außenbereich können es sich die Gäste zudem im Sonnengarten unter Weinreben gutgehen lassen.

Lage

Den „Brandiskeller“ findet man im italienischen Örtchen Lana, welches mit knapp 11.500 Einwohnern (Stand 2013) die siebtgrößte Stadt Südtirols ist. Lana gehört zur Provinz Bozen und liegt im südlichen Winkel des Meraner Talkessels. Das Dorf selbst wird in Ober-, Mitter- und Niederlana unterteilt und gleicht einer eher langgestreckten Ortschaft (300 m s.l.m.). Zudem liegt es am Rand der Etschtalebene. Das Lokal liegt gegenüber eines großen Golfplatzes und in direkter Umgebung vieler Weinstöcke.

Preis

Trotz des urigen Stils des Restaurants, ist die Speisekarte eher klassisch und klar strukturiert. Neben der traditionellen deftigen südtiroler Küche, ist Gastgeber Markus besonders stolz auf seine Rippchen und sein Chianina-Rindfleisch. Letzteres kann man beispielsweise als Gulasch in Kombination mit zwei Speckknödeln und Krautsalat für 18,50 € genießen. Als Vorspeise bietet die Karte von einer einfachen Fritatensuppe für 5,00 € bis hin zu gegrilltem Ziegenkäse auf einem Salatteller für 11,50 € für jeden Geschmack etwas. Wer sich zum Hauptgericht für Markus berühmte Rippchen entscheidet, bekommt für 15,50 € Spare-Rips mit Speck-Krautsalat oder wahlweise Kartoffelsalat dazu. Neben klassischem Vanilleeis mit heißen Waldbeeren für 5,50 € kann man den Abend mit Desserts wie Bauernkrapfen für 5,50 €  oder hausgemachten Eistrüffeln für ebenfalls 5,50 € süß ausklingen lassen. Wer in Begleitung in den „Brandiskeller“ kommt, kann sich auch das ‚Törggele-Menü‘ (2 Personen) für 50,00 € schmecken lassen. Hier bekommt man neben einer Gerstel-Suppe als Vorspeise, eine Schlachtplatte (mit Kraut, Knödeln, Hauswurst, Geselchtem und Rippchen) als Hauptgang und gebratene Kastanien als süßen Abschluss.

Gastgeber

Markus Alber (44 J.) ist gelernter Kellner und hat vor dem „Brandiskeller“ viele Jahre in verschiedenen Hotel-Gastronomien gearbeitet. Der gebürtige Vinschgauer führt sein Lokal in der jetzigen Form seit 11 Jahren. An seinem Konzept gefällt ihm besonders die Kombination von uriger und traditionsreicher Atmosphäre gepaart mit gutem Essen. Bereits in seiner Zeit als Lehrling hatte er immer schon den Wunsch sein eigenes Restaurant zu führen. Mit dem „Brandiskeller“ ist ihm dieser Traum dann erfüllt worden. In seiner Freizeit verbringt Markus natürlich jede freie Minute mit seiner Familie, liebt es aber auch Ski zu fahren oder schwimmen zu gehen.

Kontakt

Brandiskeller
Brandisweg 24
39011 Lana (BZ)
Tel.: +39 0473 561303
E-Mail: info@brandiskeller.it
Internet: http://www.brandiskeller.it

Mehr Episoden im Episodenguide

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook