Life on Mars

David Bowie und Kultautos der 70er Jahre

Die Serie

1973: das Jahr langer Haare, schriller Afro-Looks, Schlaghosen und wildem Rock. Und das Jahr, in dem David Bowie mit seinem Song „Life on Mars“ auf Platz drei der Pop-Charts kam. Erinnerungen werden wach – wie aber fühlt es sich an, wenn man vom Jahr 2006 plötzlich in das Jahr 1973 zurückversetzt wird?

Life on Mars - gefangen in den 70ern
© Kudos Film and Television Ltd

Sam Tyler (John Simm), Kriminalkommissar in Manchester, muss diese Erfahrung machen: Er wird während der Fahndung nach einem Mörder von einem Auto angefahren. Als er erwacht, findet er sich im Jahr 1973 wieder. Hat er eine Zeitreise unternommen? Liegt er im Koma? Oder ist er einfach verrückt geworden?

Im Januar 2006 brachte BBC die Polizeiserie "Life on Mars" ins Fernsehen – und die unfreiwillige Zeitreise von Detective Inspector Sam Tyler (John Simm) begeisterte auf Anhieb Presse und Publikum. 6,8 Mio. Zuschauer verfolgten im Schnitt die Serie, die im November 2006 den International Emmy Award als „Beste Drama-Serie“ erhielt. kabel eins zeigt die Serie ab 3. Februar 2007 um 20.15 Uhr in Deutscher Erstausstrahlung.

Dean Andrews, Detective Sergeant Ray Carling in "Life on Mars", hatte während des Drehs jede Menge Spaß: "Schnelle Schlitten zu fahren und mit Knarren zu ballern - das ist wie früher, als wir uns nach der Schule verkleideten und spielten, nur professioneller."

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook