UEFA Europa League
Do 16.04.2015, 20:30

VfL Wolfsburg - SSC Neapel

Training VfL Wolfsburg © dpa

Wolfsburg wird im eigenen Stadion von SSC Neapel überrollt. Mit einem Endstand von 1:4 müssen die Wölfe im Rückspiel auf ein Wunder hoffen.

Zum Livestream auf ran.de

Wolfsburg-Trainer Hecking wettet mit der "ran"-Moderatorin um den Einzug in Europa-League-Endspiel am 27. Mai 2015 in Warschau: "Wenn wir nicht ins Finale kommen, werde ich die Begrüßungsmoderation einer ran-Sendung übernehmen. Wenn wir es schaffen, muss Andrea Kaiser eine Trainingseinheit mit meiner Mannschaft absolvieren." Top, die Wette gilt!

Für die Wölfe könnte es der größte internationale Erfolg werden: Nach dem Erreichen der 3. Runde im UEFA-Pokal (1999/2000), dem Sechzehntelfinale 2im UEFA-Pokal 2009 und dem Viertelfinale in der Europa League 2010, spielt das Team von Dieter Hecking in dieser Saison zum vierten Mal in einem Europacup-Wettbewerb. Jetzt können die Niedersachsen erstmals in der Vereinsgeschichte ein Europacup-Halbfinale erreichen.

Hecking über Gegner Neapel: „Ich glaube, dass wir auf einen Gegner treffen, der taktisch sehr gut eingestellt ist. Es wird wenig Räume geben. Neapel ist eine Mannschaft mit sehr viel Erfahrung, hoher Qualität – und die mit Higuain einen Top-Stürmer hat. Aber wir werden uns von diesem Gegner nicht überraschen lassen.“

Der SSC Neapel steht nach 26 Jahren wieder einmal in einem Europacup-Viertelfinale: 1988/89 wurde mit Diego Maradona der UEFA Cup gewonnen, damals erreichte der SSC auch zuletzt ein Halbfinale. Neapels Rafael Benitez ist neben Udo Lattek der einzige Trainer, der mit drei verschiedenen Vereinen Europapokalsieger wurde. 2004 gewann der Spanier mit dem FC Valencia den UEFA-Cup, 2005 mit dem FC Liverpool die Champions League sowie 2013 mit dem FC Chelsea die Europa League. Mit dem SSC könnte Benitez einen neuen Rekord aufstellen: vier Europacup-Titel mit vier Klubs – das gelang noch keinem Coach.

Buschi geht ran mit Toni Kroos

Nach dem Stadt-Derby im Champions-League-Viertelfinale zwischen Atletico und Real Madrid trifft Frank Buschmann Weltmeister Toni Kross. Der 25-Jährige wechselte in dieser Saison vom FC Bayern München zu Real Madrid. Gemeinsam mit seinen Kollegen Cristiano Ronaldo und Sami Khedira möchte der Mittelfeld-Star 2015 den Champions-League-Titel verteidigen – das gelang bislang noch keinem Titelträger. Wie Kroos und Co. das schaffen wollen, verrät er Frank Buschmann im Exklusiv-Interview in Madrid im Rahmen der EL-Berichterstattung bei kabel eins und auf www.ran.de .

Noch mehr Fußball

Ab 23:00 Uhr präsentiert Frank Buschmann die Highlights der drei weiteren Viertelfinal-Begegnungen aus dem Unterföhringer „ran“-Studio: Titelverteidiger FC Sevilla gegen Zenit St. Petersburg, Dnjepr Dnjepropetrowsk gegen FC Brügge sowie Dynamo Kiew gegen das Team von Mario Gomez, AC Florenz (alle Anstoß 21.05 Uhr).

Mehr Episoden im Episodenguide

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook