UEFA Europa League
Do 21.08.2014, 20:30

UEFA Europa League: FK Sarajevo - Borussia Mönchengladbach

el-bmg-fks © usage Germany only, Verwendung nur in Deutschland

Europa League Play-Off-Hinspiel

FK Sarajevo - Borussia Mönchengladbach 2:3

Tore: 0:1 Hahn (10.), 1:1 Puzigaca (26.), 1:2 Hrgota (41.), 2:2 Duljevic (59.), 2:3 Hrgota (73.)

Borussia Mönchengladbach schlägt den FK Sarajevo im Play-off-Hinspiel nach einer schwierigen Anfangsphase mit 3:2.

Zunächst erzielte Andre Hahn (10.) für die Borussia das erste Tor. Bojan Puzigaca (26.) nutze einen Patzer von Yann Sommer und glich per Kopf aus. Hrgota profitierte von einem Fehler von Dejan Bandovic (41.) und die Borussia ging erneut in Führung. Durch ein Tor des eingewechselten Haris Duljevic (59.) stand es zunächst 2:2, doch nicht lange, denn Hrgota (73.) brachte Borussia Mönchengladbach mit einem Traumtor schließlich den hart erkämpften Punkt.

Leicht tat sich die Borussia gegen die bosnischen Gastgeber nicht, zu fehleranfällig war die Defensive, zu häufig ließen sich die Mönchengladbacher von den Bosniern unnötig in Bedrängnis bringen. Dass sie trotzdem siegreich vom Platz gingen, verdanken sie der, im Vergleich zur schwachen und ideenlosen ersten Halbzeit, deutlich stärkeren Schlussphase des Spiels. Hahn und Doppeltorschütze Hrgota überzeugten bei Mönchengladbach, bei Sarajevo fielen besonders Stojev und Duljevic positiv auf.

"Es war der erwartet schwere Gegner. Das war hier ein Hexenkessel mit schwierigem Untergrund“, fasste Hahn das Spiel zusammen. Das Team von Lucien Favre hat nun aber eine gute Ausgangsposition für das Erreichen der Gruppenphase.

FH

Mehr Episoden im Episodenguide

Schon gesehen?

Achtung Kontrolle!

Sturz von der Brücke

In Berlin ist die Bundespolizei auf Streife und wird zu einer jungen Frau gerufen, die von der Warschauer Brücke gefallen ist. Wie kam es zu diesem Unfall?

Zum Video

Kommentare

Facebook