Die härtesten Jobs der Welt

Austernfarm

Einer der härtesten Jobs der Welt: Arbeit auf der Austernfarm in Irland
© kabel eins

Austernfarm in Irland

Jeder Sack Austern auf der Austernfarm ist ca. 170 Euro Wert. Und es gilt, Unmengen dieser Säcke zu wenden und darauf zu achten, dass sich die Muscheln gut entwickeln. Dabei stehen die Arbeiter knietief im Wasser und die nächste Flut ist im Kommen. Kein Job für Weicheier! 

-          Saison: Hauptsaison Juli bis Oktober

-          Der Verdienst liegt bei 10 € / Stunde bzw. 600 € / Woche

-          Aufgaben: Einsammeln der Austern bei Ebbe (das ist wohl die schwerste Arbeit); Einladen der „reifen“ Austerntaschen auf einen Hänger geladen und Transport in die Fabrik; „unreife“ Austerntaschen werden „nur“ gedreht, damit diese eine schöne Form bekommen. Wiederum andere Taschen werden vom Seegras befreit.; Sortieren der Austern nach Größe und Güte; Umpacken der Austern in neue Taschen; Zusammenschweißen der Vorrichtungen für die Austerntaschen im Meer (Oyster Trestles)

-          Herausforderungen: Eine Austerntasche wiegt etwa 10 kg: Hochgerechnet muss ein Arbeiter während einer Schicht zwischen 300 bis 400 Taschen hochwuchten, also 300- bis 400-mal je 10 Kilogramm; das Wetter kann sehr rau sein: Arbeit in Schlamm und kaltem Wasser; manchmal bis zu 16 Stunden Arbeit pro Tag bzw. auch in der Nacht (hängt von den Gezeiten und dem Wasserstand ab)

Welcher Job passt zu Ihnen?

Dein Jobfinder

Machen Sie den Test und finden heraus, für welchen Job Sie geeignet sind und wovon Sie lieber die Finger lassen sollten!

Los geht´s

Kommentare

Facebook