Die besten Filme aller Zeiten

Clint Eastwood:

Für eine Handvoll Dollar

ITALO-WESTERN / ITALIEN, SPANIEN, DEUTSCHLAND, 1964. REGIE: SERGIO LEONE.

Für eine handvoll Dollar
Filmszene aus "Für eine handvoll Dollar". © Paramount Pictures

Filmfacts: 

Der Italiener Sergio Leone braucht 1964 tatsächlich nur eine Handvoll Dollar, um ein neues Genre ins Kino zu bringen: Mit 200.000 Dollar Budget und dem unbekannten Seriendarsteller Clint Eastwood dreht er den ersten Italo-Western.

"Für eine Handvoll Dollar" räumt mit den strahlenden Helden des alten Westens auf. Eastwood mimt einen Revolvermann, der sich am liebsten an den Meistbietenden verkauft. Beim Kampf zwischen zwei rivalisierenden Sippen schlägt er sich nur ausnahmsweise auf die Seite der Schwächeren. Als Zyniker im Poncho avanciert Eastwood zum Superstar. Leone dreht 1968 den Klassiker seines Genres: "Spiel mir das Lied vom Tod".

Weiterlesen:

Schon gesehen?

Achtung Kontrolle!

Sport im Klosterknast

In einem Kloster ist Stille das erste Gebot? Nicht im Kloster Frauenthal in Creglingen: Hier sitzen kriminelle Jugendliche, die schon im Knast waren! Um ihre Aggressionen abzubauen, sind tägliche Sportübungen Pflicht für die Straftäter.

Zum Video

Facebook