Die besten Filme aller Zeiten

Audrey Hepburn

Frühstück bei Tiffany

SPIELFILM / USA, 1961. REGIE: BLAKE EDWARDS.

Frühstueck bei Tiffany
Audrey Hepburn im Film "Frühstück bei Tiffany's" (undatiertes Archivfoto). © dpa

Filmfacts:

Die Messlatte für New Yorker Partygirls liegt nach Audrey Hepburns Auftritt in "Frühstück bei Tiffany" deutlich höher. Als Provinzlerin Holly Golightly, die sich in der großen Stadt einen reichen Mann angeln will, beweist die belgische Aristokratin Weltklasse.

Ihr Stil, ihre unnachahmliche Mischung aus Verruchtheit und naiv-kindlicher Unschuld bleiben das Markenzeichen der zarten Schauspielerin. Im Film - gedreht nach Truman Capotes gleichnamiger Novelle - ist es George Peppard, der so viel Charme hoffnungslos erliegt.

Zur Legende macht der Film aber nicht nur seine Hauptdarstellerin, sondern auch den Komponisten Henry Mancini: Sein Filmscore wird 1962 mit einem Oscar geehrt, ebenso wie sein im Film von Hepburn gesungener Song "Moon River". Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Regisseur Blake Edwards setzt Mancini in den folgenden Jahren unter anderem mit den "Rosarote Panther"-Filmen fort.

Weiterlesen:

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook