Achtung Abzocke

Urlaubstipps Miami

Miami - Die zweitgrößte Stadt Floridas: Was Sie vermeiden sollten und was Sie sich nicht entgehen lassen dürfen! Die größten Touristenfallen, die besten Reisetipps.

Miami Skyline
© BlackMac - Fotolia

--- DAS SOLLTEN SIE NICHT TUN ---

Auf günstige Preise verlassen

Oft locken Restaurants und Bars Touristen mit günstigen Getränke-Preisen und Rabatten. Dabei sei jedoch Vorsicht geboten: Bei diesen Angeboten ist teilweise der Service noch nicht im Preis mit inbegriffen! Wer sich darauf einlässt, zahlt am Ende bei der Rechnung also manchmal sogar noch drauf.

Zwiespältige Mietwagen-Deals im Voraus buchen

Vorsicht bei günstigen Fly & Drive Angeboten! Was online nach einem attraktiven Paket aussieht, kann sich am Airport schnell mal in ein teures Vergnügen verwandeln. Prüfen Sie daher vor der Buchung, ob alle wichtigen Anforderungen, wie Versicherungen und Co im Preis mit inbegriffen sind. So erwartet Sie nicht gleich zu Beginn des Urlaubs eine böse Überraschung.

Denken, dass man ganz Miami zu Fuß erkunden kann

Miami Downtown und Miami Beach kann man problemlos zu Fuß oder mit der Hochbahn erkunden. Doch für alles, was darüber hinausgeht, sollte man auf Verkehrsmittel umsteigen! Für lange Wanderungen und Spaziergänge ist es meistens viel zu heiß, und die Fläche der Stadt zieht sich sehr in die Länge.

Persönliche Sachen am Strand liegen lassen

Wie an jedem touristischen Strand gilt auch in Miami Beach: Lassen Sie Ihre Wertsachen nicht unbeaufsichtigt rumliegen. Gelegentlich machen Diebe sogar vor scheinbar wertlosen Dingen, wie T-Shirts oder Handtüchern nicht Halt. 

+++ DAS SOLLTEN SIE TUN +++

Hochbahn fahren

Die „Miami-Dade Metromover“ ist die S-Bahn von Miami. Sie verläuft einige Meter über der Erde und Touristen können damit problemlos ganz Downtown erkunden. Das Besondere: Die Nutzung ist vollkommen kostenlos. Außerdem ist die Klimaanlage in der Bahn eine angenehme Abkühlung von der Hitze auf den Straßen.

In mexikanischen Restaurants essen

Fans von spanischer Küche werden in Miami ihre Freude haben. Weil hier sehr viele spanischsprachige Immigranten leben, gibt es dementsprechend viele spanische und mexikanische Lokale, die perfekt zum sommerlichen Flair der Stadt passen. Zudem ist das Essen günstig, leicht und schmeckt vorzüglich!

Happy Hour nutzen

Wer am Ocean Drive in Miami Beach Abendessen und/oder was trinken gehen möchte, sollte sich vorab über die Happy Hour Zeiten informieren. Denn während dieser sind nicht nur Getränke, sondern auch Essen um ein Vielfaches günstiger. Außerdem gilt: Erst einmal einen Überblick verschaffen und nicht sofort das erstbeste Lokal wählen! Meistens wartet ein Stückchen weiter noch ein schöneres und günstigeres Plätzchen.

In den Touristen-Vierteln bleiben

Wie in fast allen amerikanischen Großstädten, gibt es auch Gegenden in Miami, die man als Tourist besser meiden sollte. Vor allem dunkle, einsame Gassen und Viertel können gefährlich werden und sind daher nicht zu empfehlen! Besser ist es also, abends und nachts in den belebten touristischen Gebieten zu bleiben.

Zurück zur Übersicht

Kommentare

Facebook