Abenteuer Leben täglich

Bauanleitung Wendes: Pimp my kitchen

Küchenumbau

wendes_pimp-my-kitchen-2

Materialliste

Die Materialkosten betragen rund 300 Euro.

  • Arbeitsplatte(n)
  • Abschlussleiste
  • Verbindungs- und Abschlussschienen
  • Holztüren und Holz für den Türrahmen
  • Scharniere
  • Winkel
  • Schrauben
  • Tube Silikon
  • Magnete und Griffe
  • LED-Stripe
  • LED-Spots
  • Werkzeug: Stichsäge, Kreissäge, Akkuschrauber, Holzbohrer

Werkzeug

  • Stichsäge
  • Kreissäge
  • Akkuschrauber
  • Holzbohrer

Anleitung

1. Ausmessen und Auswählen:

Die Länge der Arbeitsplatte(n) ausmessen, die Höhe und Breite der gewünschten Verkleidungen ausmessen. Wahl der Arbeitsplatten: Vollholzplatten müssen gut behandelt werden, beschichtete Spanplatten müssen an den Kanten gut verschlossen werden damit sie nicht aufquellen.

2. Arbeitsplatten anpassen:

Die Arbeitsplatten auf Unterschränke ablegen. Bei schrägen Wänden Platte mit der Stichsäge anpassen. Beim Kürzen der Arbeitsplatte Kreissäge verwenden. Dafür immer die Arbeitsplatte umdrehen. Bei einer sich anschließenden zweiten Platte diese auf die erste legen und an der Kante den Schnitt markieren. Für diesen Schnitt die Kreissäge benutzen.

3. Ausschnitte für Herd und Spüle:

Maße des inneren Bereichs von Herd und Spüle nehmen (äußerer Bereich minus ca 1 Zentimeter) und auf Platte übertragen. Wichtig: Bei der Positionierung kontrollieren, wo sich die Anschlüsse befinden.

Um mit der Stichsäge in die Platte zu kommen, mit Holzbohrer Löcher in die Platte bohren. Dann mit der Stichsäge die Ausschnitte aussägen. Herdplatte und Spüle einsetzen, mit Silikon abdichten und unter der Platte verschrauben.

4. Abschlussleisten:

An frei stehende Kanten der Arbeitsplatten kommen Abschlussleisten aus Aluminium oder Kunststoff. Diese werden mit Silikon versehen und auf die Kanten geschraubt. Über die Arbeitsplatte an der Wand bringt man eine  Abschlussleiste aus zwei Teilen. Dabei wird zunächst das Unterteil mit Schrauben durch vorgebohrte Löcher an der Arbeitsplatte angebracht. Dann wird das Gegenstück auf das Unterteil gedrückt.

5. Holztüren/Verkleidungen:

Für den Rahmen werden Kantholzen zu gesägt und mit Winkeln miteinander verschraubt. Die Türen bringt man mit Hilfe von Klapp-Scharnieren auf den Rahmen. Verschlussmagnete lassen sich mit flachen Schrauben anbringen: Dabei kommen die Magnete in den Rahmen und die metallischen Gegenstücke an die Türen. Für die Tür-Griffe die Stelle markieren, vorbohren und verschrauben. Mit Winkeln wird der Rahmen eingebaut. Bei wenig Belastung hilft zusätzlich Silikon als Fixierung.

6. Licht:

Selbstklebende LED-Stripes unter der Arbeitsfläche anbringen, am Ende kürzen und Empfänger für die Fernbedienung anschließen. Batteriebetriebene LED-Spots lassen sich waagerecht oder senkrecht und ohne störendes Kabel fast überall anbringen.

Gutes Gelingen!

Schon gesehen?

Steakhaus Umbau

Nach 15 Jahren Betrieb soll in zwei Monaten ein Steakhaus komplett neu aufgebaut werden. Ist die Zeit nicht zu knapp? Motiviert wird die Arbeit begonnen, aber das Chaos beim Umbau hat niemand erwartet.

Zum Video
So sieht's aus.

5 Kälte-Mythen im Check

Auch wenn die aktuellen Temperaturen darüber hinwegtäuschen, der Winter kommt. Sind verschneite Verklehrsschilder ungültig? Und wie sieht es mit Knöllchen auf verschneiten Autoscheiben aus? Wir haben die Antwort auf 5 Kälte-Mythen.

Zum Video

Kommentare

Facebook