Abenteuer Leben täglich

Anleitung für Häuslebauer

Do It Yourself: Palettenhaus

Um ein Haus zu bauen braucht es Bagger, Ziegel und Tonnen an Beton? Quatsch! Mit genug Paletten geht das auch einfacher und schneller.

palettenhaus

Benötigtes Material / Werkzeug:

  • 72 Einwegpaletten
  • 72 Flacheisen (Anschlussplatten)
  • 32 Metallwinkel, 120x90x40
  • 46 Metallwinkel, 80x40x30
  • 2000 Holzschrauben, 4,5x80
  • 4 Holzbalken (3m)
  • Teichfolie
  • Zement
  • 12 Holzbalken für die Dachstreben
  • 2 Holzbalken (2m) für den Türrahmen

 

  • 1 Handtacker, Tiefe: 14mm
  • Schaufel
  • Brechstange
  • Wasserwaage
  • Zimmermannshammer
  • Akkuschrauber
  • Stichsäge

 

1. Vorbereitung

Um Zeit zu sparen können im Vorfeld die vier 3 m hohen Eckpfeiler des Palettenhauses in jeweils einen 30l Eimer gestellt und mit schnell trocknendem Zement einbetoniert werden. Mit einer Wasserwaage darauf achten, dass die Pfeiler gerade positioniert werden, bis der Zement getrocknet ist.

2. Vermessen der Baufläche

Für das Palettenhaus muss zunächst eine Fläche von 4,80 m Länge und 3,60 m Breite abgesteckt werden. In jeder Ecke der Baufläche wird danach ein Loch für die Eckpfeiler ausgehoben. Die vier Eimer mit den vorbereiteten Eckpfeilern werden nun in die jeweiligen Löcher eingesetzt.

3. Anbringen der Paletten-Wände

Pro Paletten-Wand werden acht Paletten benötigt. Diese werden zunächst am Boden miteinander verschraubt, bevor sie als Wand mit den Eckpfeilern verbunden werden. Für die Verbindung von jeweils zwei Paletten werden drei Flacheisen benötigt. Mit großen Winkeln wird die Wand dann an den Eckpfeilern befestigt. Hat man keinen geraden Untergrund, kann man als Ausgleich kleine Stücke aus einer der Paletten ausschneiden und unter die niedrige Stelle legen. Liegt die Wand zu hoch, muss mit einer Schaufel der Boden vorher etwas ausgehoben werden.

4. Türrahmen

In die vierte Wand wird ein Türrahmen eingebaut. Dafür werden zunächst an beiden Seiten zwei Paletten übereinander gesetzt und mit den Eckpfeilern verbunden. Danach werden für den Türrahmen 4 Holzbalken passend zugeschnitten und aneinander geschraubt. Der fertige Türrahmen wird dann zwischen die Paletten-Wände gesetzt und befestigt. Auf dem Türrahmen und auf der gegenüberliegenden Seite wird im Anschluss ein kurzer Balken befestigt, der als Untersatz für den Oberbalken dient und ein weiterer Querbalken wird zur Unterstützung des Dachfirsts auf die Paletten gelegt.

5. Dach und Teichfolie

Zwischen dem Oberbalken und den Paletten-Wänden werden links und rechts in gleich bleibenden Abständen jeweils fünf  Sparren befestigt, die als Gerüst für das Dach dienen. Auf die Sparren werden die zunächst  zugeschnittenen Paletten gelegt und festgeschraubt. Nun kann die Teichfolie über die Dachpaletten gelegt und mit einem Handtacker fixiert werden. Alternativ zur Teichfolie kann man auch Dachpappe verwenden.

6. Tür einbauen

Aus zwei Paletten wird eine Tür zugeschnitten. Auf der Rückseite wird ein Rahmen aus Holzbalken befestigt. Um die Scharniere fachgerecht anzubringen, werden diese auf einem kleinen Holzstück befestigt und an Wand und Tür festgeschraubt.

Schon gesehen?

Steakhaus Umbau

Nach 15 Jahren Betrieb soll in zwei Monaten ein Steakhaus komplett neu aufgebaut werden. Ist die Zeit nicht zu knapp? Motiviert wird die Arbeit begonnen, aber das Chaos beim Umbau hat niemand erwartet.

Zum Video

Kommentare

Facebook