Abenteuer Leben täglich

WIE IHRE LEBENSMITTEL DIE KÜHLTRUHE UNBESCHADET ÜBERSTEHEN!

Die besten Einfriertipps

Einfriertipps
Einfriertipps

WIE SIE FISCH UND FLEISCH EINFRIEREN:

Einfriertipps
Einfriertipps
Fisch, Geflügel und Hackfleisch müssen schnell und luftdicht eingepackt werden, da sich auf ihnen sonst Bakterien sammeln. Dies liegt an der großen Oberfläche der Lebensmittel. Daher lautet bei frischem Fleisch und Fisch die Devise: Direkt einfrieren!

WIE SIE GEMÜSE EINFRIEREN:

Verschiedene Gemüsesorten
Verschiedene Gemüsesorten auf dem Markt. Gemüse auf dem Teller. © dpa
Gemüse kann nicht direkt eingefroren werden, es muss erst vorbehandelt werden. Dazu muss man das Gemüse erst blanchieren und dann mit Eiswasser abschrecken. Dies ist notwendig, um das weitere Reifen des Gemüses zu verhindern. Außerdem werden durch diesen Vorgang Bakterien und Keime abgetötet, während Farbe, Geschmack und Vitamine erhalten bleiben. Bei manchen Wintergemüsesorten kann es sogar vorkommen, dass sie nachher verdaulicher sind, da durch die Kälte die Kohlenhydrate gespalten werden.

WIE SIE BROT UND GEBÄCK EINFRIEREN:

Einfriertipps
Einfriertipps
Ein frisches Brot muss in zwei bis drei Tagen aufgegessen werden, bevor es hart und ungenießbar wird. Doch wenn man Brot einfriert, kann man es selbst nach einigen Wochen noch genießen. Um jedoch den Geschmack und die Saftigkeit des Brotes zu erhalten, sollten Sie Brot statt mit Frischhaltefolie in Alufolie einfrieren. Dadurch wird es luftdichter verpackt.

WIE SIE OBST EINFRIEREN:

Verschiedene Obstsorten
Verschiedene Obstsorten. © dpa
Alle Lebensmittel, die viel Stärke enthalten, wie z. B. Kartoffeln, sollten nicht eingefroren werden, da dieser Vorgang die Zellstruktur vernichtet. Nach dem Auftauen werden Kartoffeln wässrig, da Eiskristalle dabei entstehen.
Neben stärkehaltigen Lebensmitteln eignen sich auch wasserreiche Lebensmittel wie Tomaten, Gurken, Wassermelonen und Salat nicht zum Einfrieren, ebenso wenig fettreiche Milchprodukte.

Tipp: kabel eins Doku

Facebook