Abenteuer Auto

Wie günstig geht Zwölf-Zylinder?

Das Experiment

Es ist der Traum vieler Autofahrer: möglichst viele Zylinder – für möglichst wenig Geld. Am Besten gleich 12! Das sind nur Wunschträume, die in der Regel wie Seifenblasen zerplatzen. Aber muss das wirklich sein?

In der großen Reportage-Reihe wagen wir das Selbstexperiment: Wie günstig geht Zwölfzylinder?

Die Aufgabe: Einen gestandenen Zwölfzylinder finden und für einen schmalen Euro in ein Traumauto verwandeln. Dabei geht es vor allem darum, immer und überall aufs Geld zu achten: bei der Teilesuche, den Reparaturen, den Lackierarbeiten und der Verschönerung. Wo lohnt sich die Eigenleistung - und wo fragt man besser einen Experten? 

1. Folge - Teil I

Wie günstig geht Zwölfzylinder? Die Aufgabe: Einen gestandenen Zwölfzylinder finden und für einen schmalen Euro in ein Traumauto verwandeln. Scheitern wir?

1. Folge - Teil II

Wir wollen einen Wagen finden, der noch halbwegs gut dasteht und mit relativ wenig Geld zu reparieren ist. Unser Objekt der Begierde: ein BMW 750i der Baureihe E32, Baujahr 1988, 300 PS.

2. Folge - Teil I

Wir wollen einen gestandenen Zwölfzylinder finden und für wenig Geld herrichten. Wir haben einen BMW 750i der Baureihe E32 von 1988 gekauft und machen uns ans Werk: Es offenbaren sich die Mängel: Rost, defekte Cockpitanzeige und mehr.

2. Folge - Teil II

Unser Zwölfzylinder, der BMW 750i von 1988 wird zerlegt, wir müssen bei einigen Dingen Hand anlegen. Unter anderem am V12-Motor des BMW, der nicht wirklich rund laufen will.

3. Folge - Teil I

Unser Zwölfzylinder-Experiment geht weiter: Ein BMW 750i der Baureihe E32, Baujahr 1988 für 1500 Euro wird von uns für möglichst wenig Geld wieder hergerichtet. Nur: so einfach wird das nicht. Es gibt da ein Problem mit der Bremse...

3. Folge - Teil II

Zwölfzylinder für den schmalen Geldbeutel - soweit der Plan. Aber das ist leichter gesagt als getan: Rost hat dem BMW sehr zugesetzt. Smart Repair fällt in diesem Fall aus, wir müssen schweißen.

4. Folge - Teil I

Ein BMW 750i der Baureihe E32, Baujahr 1988, zwölf Zylinder, für 1.500 Euro. Damit fing unser Experiment an, doch der BMW hat einige Schwachstellen. Auch der Dachhimmel ist im Eimer, die Lüftung kaputt und der Unterboden löchrig.

4. Folge - Teil II

In der 4. Folge unseres Selbst-Experiments kümmern wir uns um den völlig verrauchten Dachhimmel, die defekte Lüftung und ein fieses Loch im Unterboden.

5. Folge - Teil I

Der Zwölfzylinder bekommt tolle Aluräder, die Motorhaube ist fertig lackiert und wir kümmern uns um die blinkende Airbag-Lampe.

5. Folge - Teil II

In der 5. Folge unseres Selbst-Experiments widmen wir uns der Optik unseres Zwölfenders, besorgen ihm schönere Aluräder, forschen nach dem Grund für die blinkende Airbag-Lampe – und kümmern uns um den defekten Auspuff.

6. Folge - Teil I

Leichter gesagt als getan: einen Zwölfzylinder für wenig Geld kaufen und dann auch noch möglichst günstig herrichten. Wir versuchen's mit einem BMW 750i von 1988. Diesmal sind Dachhimmel und Benzinleitung dran.

6. Folge - Teil II

Wird unser Projekt zum Eurograb? Diese Woche bereiten wir unsere gebrauchten Aluräder auf, montieren den neu beklebten Dachhimmel und kümmern uns um die Reinigung der Benzinleitung. Gar nicht so einfach...

7. Folge - Teil I

Finale! In der 7 und letzten Folge knöpfen wir uns das Leder im Innenraum vor. Außerdem wartet ein spannendes Highlight: Wir stellen uns den 7er Fans aus den Internet-Foren! Was werden sie zu unserem Zwölfzylinder sagen?

7. Folge - Teil II

Unser schöner BMW 750i ist fertig! Da wäre dann aber noch der Dekra-Sachverständige und der Gutachter. Was sagen die zu unserem Auto? Und zum Schluss wartet die da noch die Antwort auf die Frage: Wie günstig geht Zwölfzylinder?

Kommentare

Top-Themen

Video-Tipps

Facebook