So sieht's aus.

Wie Sie die Tücken erkennen

Katalogsprache entschlüsseln: Wie liest man einen Reisekatalog?

Was im Katalog gut klingt, sieht vor Ort oftmals nicht gut aus. 

Worauf Sie bei der Katalogsprache achten sollten 

Bei der Katalogsprache handelt es sich meist um eine verschönte Darstellungen der vorhandenen Gegebenheiten. Das heißt, wenn ein Hotel schreibt, es ist strandnah gelegen, dann kann diese Strandnähe relativ schwanken und zwischen 300 und 800 Metern liegen. Bei der Katalogsprache findet man Hardfacts, das bedeutet grundlegende Informationen über das Hotel: Wie groß sind die Zimmer, gibt es eine Küche, ist ein Pool vorhanden usw. Diese Dinge erfährt der Urlauber also über den Katalog. Dabei muss Ihnen aber klar sein, dass die Hotels sich in einem möglichst positiven Licht dastehen lassen wollen und somit kleinere Defizite mit schönen Worten zu tarnen versuchen.

Was bedeutet der Begriff "Meerblick"?

Laut Katalog verspricht es ein traumhafter Urlaub zu werden. Ein tolles neues Hotel mit Meerblick. Ein naturbelassener Strand vor der Tür. Und dann auch nur 20 Minuten vom Flughafen entfernt. Da kann der Urlaub quasi gleich bei Ankunft beginnen. Weit gefehlt: Nicht selten findet der Urlauber ein ganz anderes Bild vor und die ersehnte Urlaubsoase entpuppt sich als einfaches Hotel an einem unsauberen Strand, dafür aber in der Anflugschneise des Flughafens. Vom Meerblick ganz zu schweigen, denn das sieht man erst, wenn man den Hals ganz ganz lang um die Ecke macht.
Also: Zwischen den Zeilen lesen! 

Welcher Strandtyp erwartet mich in meinem Urlaub?

Ein Strand ist ein flacher Küsten- oder Uferstreifen aus Sand oder Geröll. Ein Strand aus grobkörnigen bis feinem Sand in unterschiedlichen Farben wird als Sandstrand bezeichnet. Meistens sind die Strände bräunlich; weiße Sandstrände sind bei Badegästen besonders gefragt. Im Unterschied zu Stränden aus Kies oder Geröll (Steinstrand), gelten Sandstrände als wichtiges Merkmal für Urlaubsorte und Ferienhotels. In Reisekatalogen werden als Qualitätskriterium meistens die Länge und Breite, sowie die Entfernung zum Hotel angegeben. "Naturbelassener Strand" bedeutet zum Beispiel, dass dort der Sand nicht gesäubert wird. Reiseveranstalter und Hoteliers sind nicht verpflichtet, den Strand in der unmittelbaren Nähe detailliert zu beschreiben. So ist es durchaus möglich, dass der Strand statt aus feinem Sand aus großen Kieselsteinen besteht.

Auf Rhodos zum Beispiel beschränken sich Sandstrände mehr auf den Süd-Osten und Süden bei Prassonisi. In den übrigen Gebieten ist grober Kiesstrand oder eine Kies-Sand-Strand zu finden. Kies-Sand-Strand beschreibt eine Mischform, das heißt an dem Küstenabschnitt wechseln Sand und grobe Kiesel sich ab.

Also sollte sich jeder Urlauber über die landestypischen Gegebenheiten und die Gegebenheiten in seinem Urlaubsziel informieren, zum Beispiel auf  www.strandbewertung.de  oder  www.strand-scout.de .

Worauf muss man beim Lesen von Hotel-Homepages achten? 

Für viele Hotels ist die Homepage ein Aushängeschild und wie bei jeder Werbung, kann man nicht alles glauben, was die Internetseite verspricht. Aber es gibt manche Hinweise, die darauf hindeuten, dass der Inhalt eher zweifelhaft ist. Zum Beispiel wenn Fotos nur sehr weitwinklig sind, oder hauptsächlich Personen darauf zu sehen sind. Wenn Informationen kaum Fakten und nur blumige Katalogsprache enthalten. 

 

Kurz gesagt eine seriöse Internetpräsenz eines Hotels sollte:

• viele verschiedene Fotos aus verschiedenen Perspektiven beinhalten
• Fakten und Angebote sollten detailliert erklärt sein
• Es sollte eine komplette Kontaktadresse des Hotels aufgeführt sein

Genauso wichtig sind die Informationen, die man über Hotelbewertungen bekommt. Dort findet man Folgendes heraus: Wie ist das Essen, wie die Zimmer und das Personal und wie wird man vor Ort behandelt. Das heißt, zur Reisevorbereitung sollte sowohl das Lesen des Katalogs, als auch die Hotelbewertung der Urlauber gehören, damit einem schönen Urlaub nichts mehr im Wege steht.
 

Sollte Ihr Hotel allerdings außerhalb dieser rechtlich geltenden Beschönigungen Mängel aufweisen , müssen Sie dies nicht hinnehmen.

Mehr Urlaubstipps der Profis

Wie funktioniert das Sterne-System bei Hotels?

Es gilt das Prinzip: Je mehr Sterne, desto mehr Merkmale müssen vorhanden sein. Allerdings ist eine der wichtigsten Regeln, die es zu beachten gilt: Das Sterne-System für Hotels ist nicht international gültig und die Stern...

Mehr lesen

Kommentare

Facebook