So sieht's aus.

11 interessante Fakten über das Kultauto des Ostens

FAQ: Was Sie schon immer über den Trabi wissen wollten

15 Jahre lang mussten die Bürger der DDR auf ihren Trabi warten. Manche heirateten sogar extra, um ihr Auto früher zu bekommen. Wir haben uns das Auto mal genauer angeschaut und einige der wichtigsten Fragen für Sie beantwortet.

Wie viele Trabis gibt es aktuell in Deutschland?

Es gibt noch 24.879 Trabis.

Welche Farbe war die beliebteste?

Gletscher-blau und Papyrus waren die beliebtesten Farben.

Wohin wurden die meisten Trabis exportiert?

Nach Tschechien, Polen und Ungarn.

Was tankt ein Trabi?

Ein Trabi tankt 1 Liter Öl auf 50 Liter Benzin (1:50).

Wie viel PS hat ein Trabi?

Ein Trabi hat 26 PS.

Wie schnell fuhr der schnellste Trabi?

Der schnellste, getunte Trabi fuhr 180 km/h (70 PS). Vor allem in Polen gibt es einige Trabi-Tuner.

Woher bekommt man Ersatzteile? Sind diese teuer?

Ersatzteile bekommt man im Internet oder von Privatpersonen. Die Preise steigen immer weiter an, sind aber noch erschwinglich.

Wie viel wiegt ein Trabi?

Ein Trabi wiegt 615 kg.

Aus welchem Material sind die Trabis hergestellt?

Die Trabis sind aus Kunstharz-Baumwollgemisch (Duroplast).

Wie lange dauerte die Produktion eines Trabis?

Die Produktion dauert 1-2 Tage.

War der Trabi ein 4 oder 5-Sitzer?

Der Trabi war ein 4-Sitzer.

Wir bedanken und bei Trabi World Berlin für die Informationen rund um das Kultauto. 

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook