So sieht's aus.

Außergewöhnliche Sexstellungen: Sport und Spaß

Special Sex: Nichts für Anfänger!

Auster, Schubkarre, Krabbe – nein, liebe Männer, hierbei handelt es sich weder um Essen noch um Geräte für die Gartenarbeit, sondern um außergewöhnliche Sexstellungen. Was es mit diesen sprechenden Namen auf sich hat, erfahren Sie hier.

Sexstellungen_außergewöhnlich
Ob auf einem Kissen, im Bett oder auf der Couch – für außergewöhnliche Sexstellungen brauchen Sie nichts weiter als eine weiche Unterlage. © olly - Fotolia

Außergewöhnliche Sexstellungen: Akrobatik im Bett

Gelenkige Beine und ein wenig Experimentierfreude – das ist alles, was Sie brauchen, um die Wiener Auster auszuprobieren. Eine außergewöhnliche Sexstellung, denn bequem im Bett liegen, das geht hierbei nicht. Stattdessen liegt sie auf dem Rücken, legt die Beine über Ihre Schultern und verschränkt die Füße hinter Ihrem Nacken. Nun können Sie sich über sie beugen und alles tun, was die Beinschere zulässt. Ihren Namen hat die Wiener Auster übrigens von ihrem österreichischen Erfinder, dem Maler Peter Johann Nepomuk Geiger, der die Stellung 1840 erstmals mit Pinsel und Farben festhielt. Na dann: Viel Spaß – aber brechen Sie Ihrer Liebsten nicht alle Knochen.

Etwas mehr Spielraum haben Sie mit der Elixierstellung, bei der Mann zwischen ihren Beinen kniet, während sie auf dem Rücken liegt und ihre Schenkel seitlich an seiner Taille anwinkelt. Der Vorteil: Er kann besonders tief in sie eindringen – noch besser klappt es, wenn sie ihre Hüfte leicht anhebt. Die Geschwindigkeit können Sie bei dieser Sexstellung selbst bestimmen – Sprint oder Ausdauer, was liegt Ihnen mehr?

Es gehört zu unseren Grundbedürfnissen wie Schlafen und Essen: Sex! Jeder zweite Deutsche behauptet, dass es in seinem Schlafzimmer heiß hergeht. O...

Zum Video

Außergewöhnliche Sexstellungen mit Spaßfaktor

Sport und Sex verbinden Sie auch mit der sogenannten Schubkarre. Wer das Spiel noch aus dem Kindergarten kennt, ist klar im Vorteil. Und so geht die Erwachsenen-Variante: Während Ihre Freundin – mit abgestützten Unterarmen – die Schubkarre spielt, sprich, sich nach vorn gebeugt auf allen Vieren kniet, nehmen Sie ihre Fußgelenke in die Hände und ziehen sie so nach oben. Nun winkelt sie ihre Knie bis zur Brust an und stützt ihre Beine auf Ihren Oberschenkeln ab. Nun kann's richtig zur Sache gehen. Fahren Sie die Schubkarre aber nicht zu rasant, nicht dass sie zusammenbricht – und das wäre doch schade, bei der Aussicht.

Auf dem Rücken liegen und mit den Beinen strampeln – keine Sorge, bei der Krabbe ist das nicht Ihr Part, sondern der Ihrer Freundin. Dabei liegt sie mit angewinkelten Beinen auf dem Rücken, während Sie freie Bahn haben. Knien Sie sich vor ihr hin und dringen Sie in sie ein, während Sie ihre Brüste streicheln. Noch einen drauf setzen Sie mit einer Variation, indem Sie sich breitbeinig hinsetzen, während Ihre Partnerin sich mit dem Gesicht nach vorn zwischen Sie setzt, ein Bein über Ihre Schulter legt und sich mit einer Hand abstützt. Die Krabbe zeigt: Außergewöhnliche Sexstellungen funktionieren auch ohne viel Bewegung – gelenkig allerdings muss zumindest Frau auch hier sein.

Die fünf Lieblings-Stellungen der Deutschen!

Kommentare

Facebook