So sieht's aus.

So können Sie eine Frau befriedigen

So machen Sie Frauen glücklich

Jeder Mann möchte seine Frau befriedigen und vor Liebeslust zum Schreien bringen. Damit es im Bett heiß hergeht und die Partnerin zum Orgasmus kommt, sollten Sie auf diese drei Punkte beim Sex achten.

Heißer Sex leicht gemacht
So können Sie eine Frau befriedigen © Fotolia

Das Vorspiel

Wer eine Frau befriedigen möchte, muss die Präferenzen des anderen Geschlechts gut kennen. Während Männer schnell zur Sache kommen wollen, wenn der Druck untenrum zu groß wird, können Frauen nicht auf Knopfdruck in Stimmung kommen. Vorspiel heißt das Zauberwort: Wärmen Sie Ihre Freundin auf, massieren Sie sie und tasten Sie sich langsam an ihre sensiblen Zonen heran. Dabei können die Fingerspitzen wahre Wunder bewirken. Wichtig beim Vorspiel: Genießen Sie den Moment und sehen Sie es nicht nur als Mittel zum Zweck. Wenn Sie keinen Spaß haben, hat es Ihre Freundin auch nicht.

Eine Frau befriedigen und ihre erogenen Zonen entdecken

Jede Frau ist unterschiedlich – das macht sich auch im Bett bemerkbar. Erforschen Sie den Körper Ihrer Partnerin, küssen Sie sie am Hals und am Nacken oder liebkosen Sie Ihre Brustwarzen mit den Fingerspitzen oder mit dem Mund. Merken Sie an einer Stelle, dass sie aufzuckt oder lauter stöhnt, haben Sie eine erogene Zone entdeckt. Berühren Sie sie an dieser empfindlichen Stelle weiter, das steigert Ihr Lustgefühl.

Neue Stellungen ausprobieren

Kommt im Bett einfach keine Fahrt auf, ist es Zeit für einen Ölwechsel. Da die Vagina nur über begrenzte Nervenendungen verfügt, können Sie durch verschiedene Rhythmen und Bewegungen bei der Penetration versuchen, diese zu aktivieren. Die allgemeine Annahme, dass Schnelligkeit und Kraft beim Sex genügen, wenn man eine Frau befriedigen möchte, ist hingegen ein Irrglaube. Denn was sich für den Mann gut anfühlt, muss nicht auch für Frauen gelten.

Kommentare

Facebook