So sieht's aus.

Cunnilingus: Erotische Zungenspiele

So bringen Sie Frau mit dem Mund zum Höhepunkt

Wer von Cunnilingus schon einmal gehört hat, weiß: Hier kommt die Zunge ins Spiel – doch nicht oben-, sondern untenrum. Wie Sie als Mann Ihre Zunge gekonnt einsetzen, erfahren Sie hier.

Erotische Zungenspiele
Cunnilingus: So bringen Sie Frau mit dem Mund zum Höhepunkt © Fotolia

Was ist Cunnilingus?

Für alle, die es genau wissen möchten: Der Begriff „Cunnilingus“ kommt aus dem Lateinischen und bezeichnet die orale Befriedigung der Frau beim Geschlechtsverkehr. Hierbei werden die Klitoris, Schamlippen und Co. mit Mund und Zunge in Wallung gebracht. Wie? Das bleibt Ihnen überlassen – doch gibt es einige Positionen, die die Chance auf einen Orgasmus bei ihr erhöhen.

Für den Anfang: Mit geschlossenen Beinen

Während sie mit geschlossenen Beinen auf dem Rücken liegt, erreicht Mann – mit dem Körper halb auf ihr liegend und den Kopf Richtung Bettende gerichtet – mit seiner Zunge die Klitoris. Ganz wichtig: Gehen Sie nicht gleich aufs Ganze, sondern streicheln und küssen Sie vorher auch Mund, Hals und Brüste, um sie langsam in Fahrt zu bringen. Sind Sie unten angekommen, probieren Sie aus, was ihr am besten gefällt, ob schnelle, saugende oder vorsichtige Zungenbewegungen – DIE richtige Technik gibt es hier nicht.

Es gehört zu unseren Grundbedürfnissen wie Schlafen und Essen: Sex! Jeder zweite Deutsche behauptet, dass es in seinem Schlafzimmer heiß hergeht. O...

Zum Video

Cunnilingus für Fortgeschrittene

Ist Oralverkehr für beide schon länger ein Thema, können mutigere Positionen ausprobiert werden. Während Ihre Partnerin beispielsweise auf dem Rücken liegt und Sie sich von unten nähern, legt Sie ein Bein auf Ihre Schulter. Das andere bleibt flach auf dem Bett liegen. So schwebt die Hüfte leicht in der Luft und kann beim Liebesspiel mitbewegt werden.

Der Doggy Style verspricht beste Aussichten: Während sie vor Ihnen kniet und sich mit den Händen vorn abstützt, haben Sie freie Bahn. Ihr Vorteil: Weder Beine noch Hüfte sind im Weg und sie können sich ganz auf ihre Scham konzentrieren. Ist die Position für einen von beiden unbequem, funktioniert das Ganze auch, wenn Sie auf dem Rücken liegen und Ihre Partnerin aufrecht über Ihnen kniet – auch hier kann sie mithelfen und ihren Orgasmus mit gezielten Bewegungen steuern.

Am wichtigsten ist jedoch die Abwechslung im Bett. Lesen Sie hier mehr zum Thema. 

Kommentare

Facebook