Mit 40 noch Jungfrau – na und?

In der Mitte des Lebens ist es nicht zu spät

16.10.2015 15:34 Uhr
Mit 40 noch Jungfrau? Wem im Leben eine bessere Hälfte fehlt, kommt nicht umh...
© Fotolia

Ob aus beruflichen Gründen, Schüchternheit oder verpassten Chancen – wer als Mann mit 40 noch Jungfrau ist, leidet oft darunter. Die meisten Freunde und Kollegen sind längst in einer Beziehung oder schon verheiratet und haben Kinder, Sie hingegen sind Single. Zeit, das zu ändern. „So sieht’s aus“ verrät wie.

Mit 40 noch Jungfrau – kein Einzelphänomen

In den Medien wird vorrangig über Jugendliche und ihr erstes Mal berichtet. Ältere Semester werden dabei ausgeklammert. Mit 40 noch Jungfrau: ein Tabuthema. Genaue Zahlen, wie viele Frauen und Männer mit 40+ noch keinen Sex hatten, ist nicht bekannt, fest steht aber: Es sind einige und das Problem beschränkt sich nicht auf einzelne Schichten. Es gibt also keinen Grund, den Kopf in den Sand zu stecken und die Hoffnung aufzugeben.

Wer etwas ändern will, muss selbst aktiv werden

Die Traumfrau fällt nicht vom Himmel, wer mit 40 noch Jungfrau ist und daran etwas ändern möchte, muss daher selbst aktiv werden. Sie sind zu schüchtern, um in der Bar eine Frau anzusprechen? Dann können Sie entweder online auf die Pirsch gehen und hier Kontakte knüpfen, oder sich mit Gleichgesinnten treffen. Tipp: Im Rahmen einer Selbsthilfegruppe kommen Sie in Kontakt mit Menschen, denen es ganz ähnlich geht wie Ihnen. Sie können sich austauschen und vielleicht sogar untereinander anbändeln. „Absolute Beginners“ heißt die bekannteste Organisation, die es in verschiedenen Städten gibt – hören Sie sich doch einmal um.

Facebook