So sieht's aus.

Kusstechniken: Mit den Lippen verführen

Die schönsten Lippenbekenntnisse

Ob mit den Lippen, von oben oder französisch: Es gibt zahlreiche Kusstechniken, die alles andere als gewöhnlich und daher besonders anregend sind. Hier erfahren Sie, wie Sie Zunge & co. beim Küssen richtig einsetzen. 

Mit den Lippen verführen
Küssen gilt als die schönste Nebensache der Welt. Einige Kusstechniken sollte Mann daher beherrschen. © Fotolia

Der Klassiker unter den Kusstechniken: Der Zungenkuss

Auch als französischer Kuss bekannt, ist der Zungenkuss einer der beliebtesten Kusstechniken. Dabei sollten Sie langsam beginnen und mit Ihrer Zungenspitze die Lippen der Frau streicheln. Umspielen Sie dann die Zunge der Partnerin mit Ihrer Zuge. Sie werden schnell merken, dass Ihr vorsichtiges Herantasten erwidert wird und Ihre Kusspartnerin Sie zum leidenschaftlichen Zungentanz bittet.

Spider-Man-like

Kirsten Dunst und Tobey Maguire machten es in Spider-Man vor: Keine Angst, natürlich müssen Sie sich nicht kopfüber von einem hohen Gebäude abseilen. Es genügt, wenn Ihre Partnerin sich aufs Bett legt und Sie sich umgedreht über ihren Kopf beugen und sie küssen. Der Spider-Man-Kuss zählt definitiv zu den abenteuerlichsten Kusstechniken, ist auf Dauer jedoch etwas anstrengend.

Schmetterlingskuss

Küssen geht auch ohne Lippen und Zunge: Das zeigt der sogenannte Schmetterlingskuss. Hierfür müssen Sie nichts weiter tun, als ihr so nahe zukommen wie möglich. Das heißt in der Praxis: Ihre Wimpern sollten sich beim Blinzeln berühren. Haben Sie das Gefühl, von den zarten Flügeln eines Schmetterlings geküsst zu werden, machen Sie alles richtig.

Eskimokuss

Andere Kulturen, andere Kusstechniken: Streng genommen ist auch der Eskimokuss kein Kuss, erfolgt der Körperkontakt doch nicht oral, sondern mittels Aneinanderreiben der Nasen. Schließen Sie dabei die Augen, um für das gewisse Prickeln zu sorgen. Der Eskimokuss mag vielleicht nicht so sinnlich sein wie andere Kusstechniken, er ist jedoch eine wunderbar-verspielte Vorstufe für einen richtigen Kuss.

Nacken-Kuss

Beim Nacken-Kuss nimmt die Frau eine passive Rolle ein, bei der sie sich von Ihrer Zungenakrobatik verführen lässt. Kommen Sie ihr dabei ganz nah und küssen Sie sie zärtlich am Nacken. Da der Nacken-Kuss sehr körperbetont ist, kann er Frau schnell in Stimmung bringen – anschließendes Liebesspiel ist ein schöner Nebeneffekt.

Kommentare

Facebook