So sieht's aus.

Weiblicher Orgasmus: Heiße Fakten für Männer

Alles über den Höhepunkt der Frau

Aufregend, geheimnisvoll und anregend – der weibliche Orgasmus ist für die meisten Männer so schön wie der eigene, denn zwischen den Zeilen steht: Gut gemacht! Was Sie über den Höhepunkt der weiblichen Lust sonst noch wissen sollten, lesen Sie hier.

Der weibliche Orgasmus
Der weibliche Orgasmus ist der Höhepunkt der Lust und für Frauen ein Moment, in dem sie die Kontrolle einmal ganz abgeben können. © sakkmesterke - Fotolia

Der weibliche Orgasmus: Das hat es damit auf sich

Dass Frauen beim Sex zum Höhepunkt kommen können, hat einen Grund: Ihre Anatomie ähnelt der des männlichen Geschlechts verblüffend, denn auch sie haben eine – wenn auch kleine – Prostata, die die gleiche Funktion hat: Ist eine Frau erregt, bilden die Prostata-Drüsen ein Lustsekret, das im besten Fall zur Ejakulation führt. In diesem Falle machen Sie Bekanntschaft mit der sogenannten „orgiastischen Manschette“. Was wie eine Krankheit klingt, bezeichnet die Verengung von Muskeln in der Scheide, die zum Höhepunkt führt. Ob der weibliche Orgasmus etwas mit dem geheimnisvollen und vieldiskutierten G-Punkt zu tun hat, bleibt allerdings weiter ein Rätsel .

Hat jede Frau einen Orgasmus?

Antwort: nein. Einer Studie zufolge kommt nur jede dritte Frau regelmäßig zum Höhepunkt, während rund ein Fünftel nur ab und zu und etwa ein Zehntel selten oder nie einen Orgasmus haben. Ob eine Frau ihn erlebt oder nicht, hängt zum einen davon ab, ob sie weiß, was sie will, zum anderen aber auch vom Partner und seiner Stimulationstechnik. Frauen, die ihren Körper gut kennen, können ihre Erregung bewusst steigern. Wenn nicht, heißt das für die Herren der Schöpfung: Helfen Sie ihr beim Kennenlernen und dabei, die drei Phasen der Lust zu durchleben: die Erregungsphase, die Plateau- und die Orgasmusphase. Dranbleiben lohnt sich, dann steht zwischen den Zeilen: Gut gemacht!

Aber aufgepasst! Um ihren Liebhaber nicht zu enttäuschen, simulieren viele Frauen einen Orgasmus .

Kommentare

Facebook