So sieht's aus.

So beendet Mann die Beziehung taktvoll

Richtig Schluss machen

Ob Sie eine SMS schicken, das lange Gespräch suchen oder sich klammheimlich aus der Affäre stehlen: Eine Beziehung zu beenden, ist für beide Seiten oft schmerzvoll. Tipps, wie Sie den Schaden begrenzen und richtig Schluss machen, erfahren Sie hier.

Richtig Schlussmachen
© berc - Fotolia

Richtig Schluss machen? Nie per Kurznachricht

Die Beziehung per SMS, Mailbox-Nachricht oder Post-it zu beenden, ist sicher beliebt und bequem, aber auf keinen Fall richtig. Schluss machen sollte Mann nur, wenn er ihr gegenübersteht – alles andere ist stil- und respektlos. Schließlich hat die Verlassene zumindest ein Recht darauf, zu erfahren, woran die Liebe letztlich gescheitert ist. Ausgiebig darüber können beide zwar auch am Telefon diskutieren, am Hörer der Frau das Liebes-Aus zu beichten, zeigt aber nur, dass Sie sich nicht trauen, ihr in die Augen zu sehen, wenn es vorbei ist.

Tipps für konfliktscheue Männer

Allein die Vorstellung, Ihre Noch-Freundin weinen zu sehen, nachdem Sie die Beziehung beendet haben, bereitet Ihnen Kopf- und Bauchschmerzen? Dann ist die Hilfe von Dritten in diesem Fall durchaus erlaubt. Nein, hierbei geht es nicht darum, dass Ihr bester Kumpel die Arbeit für Sie macht, sondern eine sogenannte Trennungsagentur. Für rund 40 Euro können sich Männer einen vorformulierten Abschiedsbrief schreiben lassen. Alternativ kann sogar ein Schlussmacher beauftragt werden, das letzte persönliche Gespräch mit der Frau zu suchen. Richtig Schluss machen, das geht sicherlich auch taktvoller, für konfliktscheue Männer aber eine hilfreiche Notlösung.

Bevor Sie diesen finalen Schritt wagen sollten Sie jedoch Ihrer Beziehung noch eine Chance geben und versuchen, die Trennungsgründe zu bekämpfen.

Kommentare

Facebook