So sieht's aus.

Eine Frage der Liebe

Originelle Heiratsanträge

Eine besondere Frau verdient eine besondere Frage. „Willst du mich heiraten?“ – diese Worte lassen sich nicht groß abwandeln, die Art zu fragen, macht jedoch den feinen Unterschied, vielleicht sogar den Entscheidenden zwischen Ja und Nein. Originelle Heiratsanträge – hier fünf Top-Ideen.

Originelle Heiratsanträge
Originelle Heiratsanträge müssen nicht öffentlich stattfinden. Auch ein „Willst du mich heiraten?“ statt „Wie hast du geschlafen?“ am Morgen beweist viel Fantasie. © Syda Productions - Fotolia

Große Anziehungskraft: Der perfekte Heiratsantrag am Morgen

Sie haben einen Kühlschrank zu Hause, der noch jungfräulich ist – von außen zumindest? Perfekt für Ihr Vorhaben, denn wenn Mann ohnehin kein Freund vieler Worte ist, aber trotzdem auf den Überraschungseffekt setzen möchte, sind Magnetwörter die perfekte Wahl. Must do: Decken Sie den Frühstückstisch romantisch und mit großer Auswahl. Platzieren Sie die Liebesbotschaft dann so, dass Ihre Zukünftige sie praktisch kaum übersehen kann. Verschluckt Sie sich plötzlich am Kaffee, sollten Sie entweder schnell Erste Hilfe leisten oder gleich den Ring zücken.

Mit dem Airwalker auf Wolke sieben schweben

Ihre Freundin wartet praktisch jeden Moment auf einen Antrag und ist nur schwer zu überraschen? Dann ist es Zeit für den Airwalker in Bräutigamsgestalt. Dieser ist mit Helium gefüllt und kann entweder fliegen, schweben oder „laufen“. Schreiben Sie die Frage aller Fragen auf ein Blatt Papier und hängen Sie die Botschaft Ihrem Airwalker um den Hals. Dieser wird nun zum Amor – ob er wohl mit der richtigen Antwort zurückkommt?

Weitere originelle Heiratsanträge

Jeden Samstag machen Sie zusammen den Wochenendeinkauf? Weil Sie das auch in Zukunft und vielleicht für den Rest des Lebens gemeinsam tun werden, verbinden Sie das Praktische mit dem Schönen und lassen Sie sich als Ehepaar ausrufen. Das geht natürlich nur, wenn Sie sich vorher mit einem Mitarbeiter des Geschäftes verbünden und auch nur dann, wenn Sie keinen Allerweltsnamen haben. Nutzen Sie dann die Gelegenheit und stellen Sie Ihrer Liebsten die alles entscheidende Frage . Alle Welt soll wissen, dass Sie zusammengehören? Dann mieten Sie sich gut sichtbar und an einem Ort, an dem Sie beide wie zufällig vorbeigehen, eine Plakatfläche. Ein großes Plakat für große Gefühle – was könnte besser passen als diese öffentliche Liebesbekundung. Ganz billig ist der Spaß zwar nicht, aber auch die Frau der Träume ist schließlich unbezahlbar. Originelle Heiratsanträge hin oder her – öffentlich soll Ihrer nicht sein? Dann gibt es noch tausend andere Möglichkeiten, Ihrem Schatz ein Ja zu entlocken. Hat Ihre Liebste einen festen Schlaf, dann stecken Sie ihr doch den Ring nachts an den Finger und warten Sie darauf, dass sie ihn entdeckt. Schöner aufwachen kann man schließlich kaum…

Kommentare

Facebook