So sieht's aus.

Der letzte Tag in Freiheit

Junggesellenabschied: Spiele für Männer

Party, Party, Party – unter diesem Motto steht für gewöhnlich der Junggesellenabschied. Spiele? Für Männer ein Muss, finden zumindest alle, die an diesem Tag nicht Bräutigam in spe sind. Ideen für schöne, aber auch lustige und peinliche JGA-Späße gibt’s hier.

Junggesellenabschieds Spiele für Männer
Was machen zum Junggesellenabschied? Spiele für Männer gibt es wie Sand am Meer. Besonders beliebt: Kussmünder sammeln. © detailblick - Fotolia

Junggesellenabschied: Spiele für Männer mit Humor

Viel Potential, lustig zu werden, hat dieses Spiel: sich reich tauschen. Geben Sie dem Junggesellen zu Beginn einen Low-Budget-Gegenstand in die Hand – zum Beispiel einen Bleistift oder eine Büroklammer. Mit diesem muss der zukünftige Bräutigam losziehen. Sein Ziel: immer etwas Höherwertigeres bekommen. Dafür braucht er etwas Fantasie, Mut und Redegewandtheit, denn er muss Passanten schließlich davon überzeugen, warum ein Bleistift besser ist als beispielsweise eine Zwei-Euro-Münze und eine Zwei-Euro-Münze besser als eine Flasche Wein und so weiter.

Auch eine gute Idee: ein Spiel, das die Marotten des Junggesellen aufs Korn nimmt. Jeder Mensch hat eine kleine Macke – der Bräutigam in spe gibt gern High Fives oder schnalzt auffällig mit der Zunge? An seinem Junggesellenabschied darf er genau das machen, aber nur, wenn Sie es sagen. Am besten besorgen Sie sich dafür eine kleine Trillerpfeife oder Sie pfeifen durch die Finger. Auf Ihr Kommando muss der Auserwählte schließlich immer wieder abklatschen oder auf einem Bein stehen – mit gewissem Alkoholpegel und für geraume Zeit sicher ganz lustig.

Wenn’s ein bisschen peinlich werden soll

Ein Klassiker, der nie aus der Mode kommt: Der Junggeselle läuft mit einem Bauchladen durch die Straßen und muss möglichst alle enthaltenen Gegenstände an Passanten verkaufen. Dafür besorgen Trauzeuge und Mitfeiernde Kondome, Feuerzeuge, ein paar Kurze, einzelne Blumen und anderen Kleinkram und bestücken damit den Bauchladen. Besonders peinlich wird die Aktion, wenn der Bräutigam in spe ein hässliches Shirt oder gar eine Ganzkörperverkleidung trägt. Der Gewinn fließt entweder in die JGA- oder die persönliche Hochzeitskasse des Bräutigams.

Noch peinlicher geht’s nicht? Von wegen! Schicken Sie den Auserwählten, während Sie zusammen feiern und trinken, den ganzen Abend lang auf die Damentoilette – erfüllt er die Aufgabe, sind Essen und Trinken for free oder er bekommt ein Geschenk, für das Sie vorher zusammenlegen. In den Hafen der Ehe einzulaufen, wird für ihn eine Erlösung sein.

Schöne Ideen mit Erinnerungswert

Sie sind Trauzeuge und stehen selbst nicht auf Spiele zum Fremdschämen? Dann überraschen Sie den Bräutigam in spe doch mit einer Aktion, von der er auch später noch etwas hat. Hierfür muss der Noch-Junggeselle auf der Straße mehrere Leute zum Thema Hochzeit befragen und sie bitten, ihm ein paar nette Wünsche mit auf den Weg zu geben. Sie filmen die Aussagen der Passanten und schneiden daraus im Anschluss einen schönen Film. Vorteil: Sie haben gleich ein Hochzeitsgeschenk für das Brautpaar.

Sie hätte auch gerne einen Junggesellenabschied? Tja, ohne heiratswillige Frau geht das aber nicht - hier die besten Tipps mit denen sie garantiert Ja sagt.

Kommentare

Facebook