So sieht's aus.

6 Top Tipps – wie man auch im Winter, Frühlingsgefühle auslöst!

Die Frühlingsgefühle sind vorbei und die Hochstimmung des Sommers ebenfalls!

Im Winter sind die Menschen nachdenklicher, ruhiger und vielleicht auch etwas depressiv.  Dies wirkt sich natürlich auch auf unsere Beziehungen aus und besonders im Winter sollte man einfach ein bisschen was tun, um das Feuer am Brennen zu halten.

Frau Portrait
© Pixabay

Die Zeit von schulterfreien Outfits und kurzen Röcken ist vorbei – im Winter geht es eher hochgeschlossen zu. Doch auch, wenn keine optischen Reize locken, kann der Winter heiß werden!

Vor allem den Damen fehlt im Winter das unbeschwerte Summerfeeling und wenn die Freundin erst einmal in den Kuschelklamotten auf der Couch eingepackt ist, fällt es manchmal schwer, sie aus diesen wieder „herauszuschälen“.

Wir haben aber die besten Tipps, wie man die Herzallerliebste auch in der kühlen Jahreszeit hinter dem Ofen hervorlockt!

1. Romantische Abende

romantisches-abendessen
© Pixabay

Das ist im Winter natürlich der Klassiker, denn es wird früh dunkel und die Jahreszeit an sich, hat schon ein hohes Romantikpotenzial. Kerzenschein ist immer romantisch und bei dem schmeichelnden Licht, lassen Damen automatisch einfach lieber die Hüllen fallen.

Der Winter ist also ideal geeignet, um die Herzallerliebste mit einem romantischen Candle-light Dinner zu Hause zu überraschen. Wenn sich die Freundin auf dem Nachhauseweg durch die kalten Temperaturen gekämpft hat und dann in einer romantischen Atmosphäre empfangen wird, wird sie sich mit Sicherheit freuen und es entsprechend honorieren!

2. Gemeinsames Baden

Kalt, kalt, kalt – das ist im Winter nun einmal so! Aufwärmen kann man sich aber nicht nur mit gemütlicher Kleidung und decken, sondern eben auch in der warmen Badewanne.

Wenn man vielleicht noch ein bisschen romantische Musik im Badezimmer auflegt und dem Badewasser einen duftenden Badeschaum zugibt, wird sich die Dame wahrscheinlich von ganz allein ihrer Kleidung entledigen und liebend gerne zu zweit in die Wanne steigen!

3. Spielzeug

Aufregende Abendheuer in der Natur fallen im Winter natürlich flach und grundsätzlich sind nicht alle Pärchen Fans von solchen „Outdoor-Aktivitäten“.

Doch auch Zuhause kann man seinem Liebesleben das gewisse Etwas einhauchen! Wie wäre es beispielsweise mit einem erotischen Film oder ein paar Toys, um im Bett für etwas Abwechslung zu sorgen?

Wichtig ist hierbei natürlich, dass man die Liebste nicht überrumpelt und einfach irgendetwas präsentiert. Man kann die „Würze für´s Schlafzimmer“ entweder gemeinsam aussuchen, was an sich schon sehr spannend ist, oder man überrascht einfach. Mit etwas Feingefühl und wer seine Freundin etwas kennt, der wird schon ungefähr wissen, was gut ankommt und was eher nicht!

Erotische Filme und Spielzeug sind in Deutschland übrigens sehr beliebt, laut einer Studie von Vexcash.com rangieren die Deutschen unter der Top 5 weltweit und monatlich werden vor allem in Großstädten etwa 50 bis 80 Euro monatlich für erotische Artikel ausgegeben.

4. Kino

Die kalte Jahreszeit ist perfekt für Kino ! Actionfilme mit viel Blut und Brutalität werden die Freundin aber vermutlich nicht in Stimmung bringen, dafür aber mit Sicherheit eine romantische Liebesschnulze. Auch wenn solche Filme für manche Männer nur schwer zu ertragen sind, kann es trotzdem sehr förderlich sein, wenn „Mann“ sich ab und zu zum Kinobesuch breitschlagen lässt.

Eine Hand auf dem Knie oder einen Arm um die Liebste zu legen, schadet dabei natürlich nicht. So kann sie sich richtig ankuscheln, fühlt sich geborgen und wenn man es auf dem Heimweg nicht versaut, indem man sich über den langweiligen Liebesfilm auslässt, dann stehen die Chancen sehr gut, dass man auch Zuhaue ein kleines Liebesabendheuer erleben darf.

5. Warme Worte

kissen-liebe-valentinstag
© Pixabay

Wie gesagt, jetzt kommt die Zeit der gemütlichen Schlabberklamotten und auch, wenn es vielleicht nicht ganz der Wahrheit entspricht – ein paar nette Worte über das Aussehen sind auch hier angebracht.

So etwas wie: „Du bist für mich immer schön“ klingt zwar klischeehaft und abgedroschen, doch trotzdem kommen solche Phrasen an und machen die Liebste zugänglicher!

Und falls es mit den Kuschelklamotten doch zu viel wird, dann darf dies auch ruhig angesprochen werden. Vielleicht mit einem konkreten Vorschlag, dass man seine Freundin in dem und dem Outfit total sexy findet und sich freuen würde, wenn sie es mal wieder anziehen würde. Geschenke wie Unterwäsche oder ein sexy Kleid sind selbstverständlich auch hilfreich und werden bestimmt freudig empfangen werden.

6. Romantische Wochenendausflüge

Gerade in Herbst und Winter bieten viele Hotels romantische Specials für Paare an. Egal ob Partnermassagen oder Rosenblüten auf dem Bett – in so einem angenehmen Verwöhnwochenende gibt es ganz bestimmt viel Körperkontakt!

Wir hoffen, mit unseren Tipps für ein bisschen Inspiration gesorgt zu haben und wünschen eine kuschelige Winterzeit!

Facebook