So sieht's aus.

Flirtsprüche: Die hohe Kunst der Schmeichelei

"Warst du nicht mit Brad Pitt zusammen?"

Sind sie bekannt, beliebt, aber auch berüchtigt: Flirtsprüche. Nicht alle haben die gleiche Wirkung und garantieren den Liebeserfolg. Aber auf welche Anmachsprüche kann der Mann beim Flirten setzen?

Flirtsprüche: Die hohe Kunst der Schmeichelei
Komplimente sind der Schlüssel zum Erfolg © Photographee.eu - Fotolia

Komplimente sind der Schlüssel zum Erfolg

"Haben wir schon wieder Frühling oder bist du das, die hier so duftet?" Auch beim ersten Kennenlernen gilt: Nur das sagen, was sie auch gerne hören würde. Jede Frau mag es, wenn ein Mann ihr Komplimente macht. Diese können sich auf das Aussehen, auf den Tanzstil oder auch eben auf den Duft beziehen. Die Flirtsprüche sollten jedoch nicht zu abgedroschen sein, muss der Angebeteten schließlich auch das Gefühl vermittelt werden, dass SIE die Auserwählte ist.     

Anmachsprüche für Männer: Witzig, aber nicht platt

"Sorry, mein weißes Pferd hat die Masern, mein roter Umhang ist beim Schneider, meine Krone beim Pfandleiher. Nimmst du mich trotzdem?" Etwas, das bei Frauen grundsätzlich gut ankommt, ist Humor. Wenn sie ein Lächeln auf das Gesicht ihrer Flirt-Partnerin zaubern, dann ist der erste Schritt schon mal gemacht. Aber auch hier ist Vorsicht geboten: Lacht sich die Dame über die Flirtsprüche schlapp, kann das auch ein Indiz dafür sein, dass Mann nicht ernst genommen wird. Beim ersten Herantasten sollten Sie schließlich zu Don Juan werden und nicht wie ein Büttenredner wirken.

Flirtsprüche: Für Frauen zählt mehr

"Ich hoffe, du bist gut versichert. Du bist nämlich schuld an der Beule in meiner Hose." Wenn einem Mann nichts Besseres einfällt als Sätze dieser anzüglichen Kategorie, dann sollten Flirtsprüche gänzlich vermieden werden. Frauen können sich durch solche aggressiven Schmeicheleien auch abgeschreckt fühlen. Nicht selten gibt es für solche Flirtsprüche dann auch mal einen Korb – oder einen Cocktail ins Gesicht geschüttet. Auch beim Flirten nicht vergessen: Manchmal ist weniger mehr.

Kommentare

Facebook