So sieht's aus.

Wenn aus Freundschaft mehr wird

Verliebt in die beste Freundin: Was soll Mann machen?

„Tausendmal berührt, Tausendmal ist nichts passiert“ – wer kennt nicht den kitschigen Song von Bernd Lage und weiß nicht, wie’s weiter geht. Genau: „Tausend und eine Nacht, und es hat Zoom gemacht.“ Sind auch Sie verliebt in die beste Freundin? Kopf hoch – Tipps, wie Sie mit Ihren Gefühlen umgehen, gibt’s hier.

Verliebt in die beste Freundin
Aus einer unbeschwerten Fahrradtour kann schnell mehr werden. Dann stellt sich die Frage: Ist Mann verliebt in die beste Freundin? © fcscafeine - Fotolia

Gehen Sie auf Nummer sicher

Sind Sie wirklich verliebt oder schwärmen Sie nur ein bisschen, weil schon länger keine mehr angebissen hat und Sie sich einsam fühlen? Ein Gefühl der Geborgenheit sollte nicht mit Liebe verwechselt werden. Denn erst wenn Sie ganz sicher verliebt in die beste Freundin sind, lohnt es sich, über Schritt zwei nachzudenken. Geht sie Ihnen nicht mehr aus dem Kopf – und das über mehrere Wochen hinweg? Dann besteht Handlungsbedarf.

Verliebt in die beste Freundin: Was tun?

Möglichkeit eins: Sie können warten, bis die Gefühle von selbst aufhören – wenn Sie befreundet bleiben, ist das aber eher unwahrscheinlich. Möglichkeit zwei: Sie wagen den Schritt und gestehen Ihrer besten Freundin, was Sie empfinden. So wissen beide, woran sie sind und es kommt nicht zu Missverständnissen, weil Sie ihr verträumt in die Augen schauen oder geplante Treffen canceln. Machen Sie sich aber bewusst: Dass sie Ihnen freudestrahlend um den Hals fällt, ist eher unwahrscheinlich, wahrscheinlicher hingegen ist ein Schock. Tipp: Reagiert Sie nicht, als hätte sie es schon länger geahnt, geben Sie ihr genug Zeit zum Nachdenken. Schließlich hatten auch Sie Zeit dazu.

Nach dem Outing: Liebeskummer oder Liebesglück?

Was nach dem Outing aus Ihrer Freundschaft wird, hängt ganz von ihrer Antwort ab. Sind Sie nichts weiter als „ein Freund“, leidet mitunter die Freundschaft unter dem Geständnis. Doch wie sagt man so schön: Die Zeit heilt alle Wunden – und vielleicht gibt’s irgendwann doch ein Comeback. Ist für beide eine Freundschaft trotz einseitiger Gefühle okay, sollten Sie einige Dinge unbedingt besprechen: Wie oft wollen Sie sich sehen? Bleibt alles beim Alten? Ist eine Umarmung in Ordnung? Die Praxis muss dann zeigen, wie gut die Freundschaft weiter funktioniert.  

Im Idealfall lassen sich Freundschaft und Liebe aber auch verbinden – dann nämlich, wenn nicht nur Sie verliebt in die beste Freundin sind, sondern auch Ihre beste Freundin Gefühle für Sie hat. Die Entscheidung für das Liebesgeständnis war dann die beste Ihres Lebens: Glückwunsch!

Um eine Frau zu beeindrucken, sollten Sie sich richtig verhalten.  Diese Dinge sollten sie auf jeden Fall vermeiden!

Kommentare

Facebook