So sieht's aus.

Online flirten 2.0

Tinder-Dating: Liebe auf den ersten Wisch

Online flirten konnte Mann schon, als das Internet noch in den Kinderschuhen steckte. Noch nie war es jedoch so einfach, eine Frau kennenzulernen, wie mit der Tinder-Dating-App. Was die Software im Vergleich zu anderen Programmen kann, erfahren Sie hier.

Partnervermittlung: Tinder Dating
Manchmal steht die große Liebe direkt vor Ihnen – und dank Tinder-Dating entwischt sie Ihnen nicht. © Daniel Ernst - Fotolia

Tinder-Dating: So funktioniert die App

Um gleich mit dem Tinder-Dating loslegen zu können, benötigen Sie ausschließlich ein Facebook-Profil, mit dem Sie sich in die App einloggen. So erlauben Sie der Software auch, Ihren Standort zu bestimmen und nach potenziellen Partnerinnen im eigenen Umkreis zu suchen, die dann auf Ihrem Smartphone-Display angezeigt werden.

Erst liken, dann matchen

Wischen Sie das Bild nach links oder klicken Sie auf das grüne Herzchensymbol – so zeigen Sie beim Tinder-Dating Interesse. Wischen Sie es nach rechts oder klicken auf das rote Kreuz, verschwindet sie für immer und ewig im Internet-Nirvana –Zurückholen ist dann nicht mehr möglich. Haben beide sich gegenseitig „gelikt“, tritt ein sogenannter Match ein: Ein Chat-Fenster öffnet sich, sodass Sie die Möglichkeit haben, direkten Kontakt aufzunehmen.

Kompimente auch beim online flirten

Ob es dann letztendlich zum Tinder-Dating kommt, hängt auch davon ab, wie gut sie online flirten können. Kleiner Tipp: Nehmen Sie ihr Bild zum Anlass, um ins Gespräch zu finden. Machen Sie ihr ein Kompliment zur Kleidungswahl oder zu ihrer Frisur – so ist der erste Schritt bereits getan.

Die Vorteile

Der wohl größte Pluspunkt der Tinder-App ist ihre Benutzerfreundlichkeit, denn hier müssen sich User nicht einmal registrieren. Die Echtheit Ihres Profils soll durch die Synchronisation mit Facebook gewährleistet werden. In der Praxis funktioniert das jedoch nicht immer, denn auch bei Facebook gibt es zahlreiche Fake-Accounts. Fällt Ihnen ein solches auf, sollten Sie den scheinbaren Match sofort unter „Einstellungen“ als Spam melden und diesen aus Ihrer Kontaktliste löschen.

Partnersuche weltweit

Ein weiterer Vorteil: das Ortungssystem. Dieses erlaubt Ihnen, jederzeit und überall auf Partnersuche zu gehen. Warum also nicht im Urlaub online flirten, denn auch im Ausland liegt das Tinder-Dating voll im Trend. Reizfaktor Nummer drei: Das Auge entscheidet. Machen wir uns nichts vor, bei der Partnerwahl entscheidet der erste Eindruck oder noch direkter: die Optik. Und genau das macht die Tinder-App so einzigartig. Ob Ihnen eine Frau gefällt oder nicht, entscheiden Sie nach weniger als einer Sekunde, die Partnersuche erfolgt rein instinktiv – nicht zuletzt durch die Haptik der Wischbewegung.

Böse Überraschungen vermeiden

Doch Vorsicht: Manchmal lohnt es sich, zweimal aufs Bild zu schauen, denn Frauen sind Meisterinnen darin, sich auf Fotos besser aussehen zu lassen als sie es in Wirklichkeit sind. Hier hilft der Klick auf das „I“ für Information unter dem Bild. Der Button öffnet dann ein neues Fenster mit weiteren Bildern. So werden Sie vor bösen Überraschungen bewahrt und bekommen beim Tinder-Dating nur das, was schon das erste Foto versprochen hat.

Flirten per SMS - so gehts

Kommentare

Facebook