So sieht's aus.

„Ich liebe mich!“

Anti-Valentinstag: Tipps für Singles und Romantikmuffel

Allein der Geruch von Pralinen verursacht Übelkeit bei Ihnen? Auf Rosen reagieren Sie allergisch? Und allgemein haben Sie es so gar nicht mit Romantik? Die Diagnose: anti Valentinstag. Therapiemöglichkeiten: Machen Sie sich einen einige schöne Stunden ohne rosarote Brille. Wie und wo – das erfahren Sie hier.

Anti_Valentinstag
Anti Valentinstag? Shit happens, denn es gibt am 14. Februar viele Alternativen zu all dem Liebesgedöns. © WavebreakMediaMicro - Fotolia

Anti Valentinstag und Single? Perfekt

Der Tag der Liebe steht an und Sie befinden sich in keiner Beziehung? Kein Grund, einen neidischen Blick auf andere Paare zu werfen und in Selbstmitleid zu zerfließen. Denn Valentinstag allein zu verbringen, hat viele Vorteile. Der Offensichtlichste: Sie haben die Freiheit, tun und lassen zu können, was Sie wollen. Lassen Sie also die Sau raus, während vermeintlich unsterblich ineinander verliebte Menschen sich auf der heimischen Couch zu Tode langweilen.

Gehen Sie raus, erkunden Sie Ihre Umgebung und lernen Sie andere Singles kennen , die den Anti-Valentinstag zu ihrem persönlichen Feiertag machen. Und wo geht das besser als in einem Club, in dem Sie Ihresgleichen finden? Noch besser: Feiern Sie Ihre eigene Party mit Freunden und machen Sie Ihre Anti-Haltung zum Motto – Verkleidung ist hierbei ein Muss. Ob als gebrochenes Herz oder einsamer Quasimodo: Lassen Sie Ihrem gesunden Hass für Romantik und Kitsch freien Lauf – Sie sind schließlich nicht der einzige, der das so sieht. 

Dem Mann seine Männlichkeit lassen

Wenn es ein Genre gibt, das Männer auf den Tod nicht ausstehen können, dann sind das romantische Schnulzen. Während er bei „Titanic“ wegen der Actionszene noch ein wenig auf seine Kosten kommt, hört der Spaß bei Liebeskomödien wie „Zum Glück geküsst“, „Lieber verliebt“ und „Kein Sex ist auch keine Lösung“ auf. Beim Anti-Valentinstag können Sie diese DVDs getrost im Regal verstauben lassen und die Streifen auspacken, die echte Männerherzen höherschlagen lassen. „Der Rosenkrieg“ oder „Trennung mit Hindernissen“ sind perfekte Filme über das Scheitern der Liebe. Ihnen ist das noch zu soft? Dann schmeißen Sie den Porno ein, den Sie sich nie getraut haben, mit einer Frau zu gucken. Nicht vergessen: Taschentücher an die Seite zu legen – nicht zum Wegwischen der Tränen versteht sich. Alternativ können Sie auch das Spielkind in sich wecken und endlich die Konsole anschalten, die Ihnen sonst so selten Freude bereitet. Es wird Ihnen niemand mehr den Controller aus der Hand reißen, wenn Sie bei FIFA gerade davor sind, einen Hattrick zu erzielen.

Es ist Ihr Tag!

Valentinstag allein? Das bedeutet, dass der Tag nur Ihnen gehört und Sie keine Rücksicht auf die Bedürfnisse einer Frau nehmen müssen. Das fängt schon damit an, dass Sie kein Geschenk kaufen müssen – so sparen Sie Zeit, Nerven und vor allem Geld, das Sie in ein neues Konsolenspiel, ein Abo des Playboys oder ein Saisonticket Ihres Lieblingsfußballvereins investieren können. 

In der Innenstadt wimmelt es nur so von Artikeln, die Sie an den Tag der Liebe erinnern? Dann flüchten Sie vor dem Valentinstags-Wahnsinn und gönnen Sie sich in einem Wellness-Center eine Ablenkung. Seien Sie sich sicher: Wenn eine heiße Masseurin Ihre Körperspannung mit festen Handgriffen löst, werden Sie an alles denken, nur nicht an den kitschigsten Tag des Jahres. 

Worauf Frauen wirklich stehen, erfahren Sie hier!

Kommentare

Facebook