So sieht's aus.

Playlist

So sieht's aus.

5 witzige Fakten, die alle Star Trek Fans kennen müssen

Zum 50. Geburtstag haben wir die witzigsten Fun Facts zusammengetragen

07.09.2016 14:21 | 0:59 Min |

Star Trek wird 50: Die besten Fun Facts!

Happy Birthday, „Star Trek“! Kaum ein Franchise hat in seiner Geschichte so viel Staub aufgewirbelt wie „ Star Trek “. Die Klassiker-Serie, die in Deutschland auch als „Raumschiff Enterprise“ bekannt ist, war ein Meilenstein der TV-Geschichte. Fiktive Figuren wie Kapitän Kirk, Mr. Spok oder Sulu sind den meisten heute immer noch ein Begriff. Die ganz besonders treuen Fans, die sich selbst Trekkies nennen, kennen natürlich jedes kleine Detail aus der inzwischen 50 Jahre alten Geschichte der Weltraum-Oper. Doch es gibt einen ganzen Haufen witziger Fun Facts über „Star Trek“, die ihr bestimmt noch nicht kennt. Unsere fünf Lieblingsfakten haben wir im Video für euch zusammengetragen. Das ist aber noch längst nicht alles.

Star Trek: Skandalöse Fun Facts

Wusstet ihr, dass „Star Trek“ auch immer wieder Skandale ausgelöst hat? Am bekanntesten ist vielleicht die Tatsache, dass Kapitän Kirk (William Shatner) und Leutnant Uhura (Nichelle Nichols) den ersten TV-Kuss zwischen einem Weißen und einer Schwarzen hatten? Die Kuss-Szene, die 1968 in den USA einen Skandal auslöste, war eigentlich mehrfach gedreht worden. Einige Versionen sollten dabei ohne den Kuss auskommen. William Shatner und Nichelle Nichols verpatzten jedoch absichtlich jede einzelne Aufnahme und machten so alles bis auf den Kuss unbrauchbar.

Ist Sulu schwul?

Auch heute gibt es noch „Star Trek“ Skandale. Im kommenden Film „ Star Trek : Discovery“  soll die Figur des Sulu als schwul dargestellt werden. Der größte Gegner dieser Entscheidung ist George Takei, der als erster die Rolle spielte. Und das, obwohl Takei selbst schwul und ein aktiver Kämpfer für gleiche Rechte ist. Die Rolle, die immer heterosexuell war, nun schwul zu machen zerstöre die Vision des Autors. Man hätte besser einfach eine neue Figur schreiben sollen, die dann homosexuell hätte sein können, so Takei. 

Kommentare

TV-Highlight

Tipp: kabel eins Doku