So sieht's aus.

Ralph Fiennes

Starprofil

  • Vorname Ralph
  • Nachname Fiennes
  • Geburtsdatum 22.12.1962
  • Geburtsort Suffolk (England)
  • Land Großbritannien
  • Sternzeichen Steinbock
  • Geschlecht männlich

Kurzbiografie

Ralph Fiennes, geboren 1962 als Ralph Nathaniel Fiennes, ist ein britischer Schauspieler. Er spielte den "Englischen Patienten" und Lord Voldemort in den "Harry Potter" Verfilmungen.

Videos zu Ralph Fiennes

kabel eins Starporträt

Facts und Trivia

Mit einem Fotografen als Vater und einer schriftstellernden Mutter entdeckt Ralph Fiennes - wie seine fünf Geschwister - schnell seine künstlerische Ader. Am Chelsea College of Art and Design studiert Fiennes zunächst ein Jahr lang Malerei, bevor er sich für Schauspielerei als Hauptfach entscheidet. Anschließend absolviert er eine dreijährige Ausbildung an der Royal Academy of Dramatic Art. Den großen Film-Durchbruch schafft Fiennes 1994 in Steven Spielbergs Holocaust-Drama "Schindlers Liste". Für seine Theaterarbeit gewinnt der Brite u.a. einen Tony-Award (für "Hamlet") und den William Shakespeare Award. 1996 wurde er für seine Rolle in "Der englische Patient" ausgezeichnet. Als Lord Voldemort macht er in der "Harry Potter" Verfilmung Jagd auf den Hauptdarsteller und 2014 mimt er den Hoteldirektor im Geheimtipp: "Grand Budapest Hotel".

Privat

Fiennes Liebesleben steht nicht oft im Mittelpunkt der Klatschpresse: 1995 geht nach über 10 Jahren Beziehung und zwei Jahren Ehe die Love-Story mit Kollegin Alex Kingston ("E.R.") zu Ende. Zwei Jahre später lässt sich das Paar scheiden. Grund für die Trennung ist Fiennes' 17 Jahre ältere Kollegin Francesca Annis, die er bei einem Theaterengagement kennen und lieben lernt.
Im Dezember 2006 lässt sich Fiennes mit der neun Jahre älteren US-Schauspielerin Ellen Barkin händchenhaltend im Theater erwischen. "Er konnte die Augen nicht von ihr lassen", berichtet ein Augenzeuge laut "WENN".

Zitate

"Ich bin nicht Schauspieler geworden, weil ich Presse haben wollte. Ich bin Schauspieler geworden, weil ich das Theater liebe und Sprache. Ich liebe einfach jede Kunstform." (Quelle: Vanity Fair)

"Preise sind wie Applaus - und jeder Schauspieler liebt Applaus." (Quelle: Imdb.com)

"Ich versuchte 'Voldemort' nicht zu übertrieben darzustellen, aber dann hab ich eingesehen, dass es keine andere Methode gab..." (Quelle: Imdb.com)

Schon gesehen?

Facebook