So sieht's aus.

Bud Spencer

Starprofil

  • Vorname Bud
  • Nachname Spencer
  • Geburtsdatum 31.10.1929
  • Todesdatum 27.6.2016
  • Geburtsort Neapel
  • Sterbeort Rom
  • Sternzeichen Skorpion
  • Geschlecht männlich

Kurzbiografie

Bud Spencer, geboren 1929 als Carlo Pedersoli, war ein italienischer Schauspieler, Stuntman, ehemaliger Schwimmer, Sänger, Autor, Musikproduzent und Erfinder. Bekannt wurde er vor allem für seine Klamauk-Kult-Filme mit dem Schauspielkollegen Terence Hill.

kabel eins Starporträt

Vom Schwimmer zum Filmstar

Mit den "Haudraufs" seiner Filme hat Carlo Pedersoli alias Bud Spencer privat nicht viel gemein: der Fabrikanten-Sohn schafft mit 17 die Aufnahmeprüfung an der römischen Universität und beginnt ein Chemiestudium. Nach einem kurzen Abstecher nach Südamerika (seine Familie siedelt 1947 um) kehrt Pedersoli 1948 nach Rom zurück, um Jura zu studieren (er macht in dem Fach später seinen Doktor). Nebenbei sorgt der junge Hüne als Schwimmer für Furore und wirkt 1950 als Statist in "Quo Vadis?" in seinem ersten Film mit.

Die nächsten 15 Jahre zeigt Pedersoli aber mehr Interesse an Musik (er komponiert Songs für Schlagersänger und Filmmusiken) und Dokumentarfilmen (1965 gründet er dafür eine eigene Produktionsfirma). Erst 1967 kommt für ihn der Durchbruch als Filmstar: Pedersoli dreht mit Mario Girotti (später bekannt als  Terence Hill ) den Italo-Western "Zwei vom Affen gebissen". Beide ändern ihre Namen - und avancieren als Terence Hill und Bud Spencer zum Star-Duo. Ihr bislang letzter Film "Die Troublemaker" aus dem Jahr 1994 fällt jedoch beim Publikum durch.

"Wir bewegen uns wie alte Männer"

Seitdem hält er sich vom "Prügelgenre" fern, übernimmt hauptsächlich kleinere Rollen und widmet sich der Musik. Im März 2003 bringt Carlo Pedersoli seine erste eigene CD mit neapolitanischen Liedern heraus, die er selbst komponiert und gesungen hat. 2007 kehrt er aus finanziellen Gründen zur Schauspielerei zurück. In der deutschen Agenten-Parodie "Mord ist mein Geschäft, Liebling" übernimmt er an der Seite von Nora Tschirner, Rick Kavanian und Christian Tramitz eine Rolle. Mit seinem "Best Buddy" Terence Hill will Bud Spencer jedoch keine weiteren Filme mehr drehen. Ein mögliches Comeback dementiert er 2011 mit den Worten: "Nie wieder. Wir bewegen uns wie alte Männer."

Stattdessen widmet er sich der Schreiberei und veröffentlicht im gleichen Jahr seine Autobiografie "Bud Spencer. Mein Leben, meine Filme". Das Buch avanciert innerhalb weniger Tage zum Bestseller und belegt sogar Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste. Aufgrund des großen Erfolges erscheint 2012 ein zweiter Teil namens "In 80 Jahren um die Welt". Anfang 2016 erscheint Bud Spencers letztes Buch "Was ich Euch noch sagen wollte..." in Deutschland.

Privat

Spencer heiratet 1960 die Produzenten-Tochter Maria Amato. Das Paar bleibt 56 Jahre zusammen und hat drei Kinder. Buds größtes Hobby: technische Tüfteleien wie ein Jagdgewehr mit drei Läufen und ein spezielles Türschloss (nur zwei von zwölf Patenten, die er angemeldet hatte). Inzwischen sind die Patente des Freizeit-Erfinders jedoch erloschen - wegen Nichtzahlung der Gebühren.

Am 27. Juni 2016 stirbt Bud Spencer nach kurzer Krankheit im Kreis seiner großen Familie in Rom. Sein letztes Wort, so berichtet sein Sohn Giuseppe, ist "Danke."

Zitate

"Ich wiege 155 Kilo. Essen ist mein einziges Laster."

Schon gesehen?

Achtung Kontrolle!

Aggressiver Streithahn

In Dresden sind die Bundespolizisten auf Streife, als es plötzlich ganz schnell gehen muss. Zwei Personengruppen sind aneinandergeraten. Die Situatin droht aus dem Ruder zu laufen.

Zum Video

Facebook