Toni Erdmann (Blu-ray Disc)

Toni Erdmann Blu-ray Disc Cover und Szene © EuroVideo

INHALT

Winfried (Peter Simonischek) ist Alt-68er und Musiklehrer mit ausgeprägtem Hang zum Scherzen, der mit seinem alten Hund zusammenlebt. Seine Tochter Ines (Sandra Hüller) reist als Unternehmensberaterin um die Welt, um Firmen zu optimieren. Als Winfried seine Tochter in Bukarest besucht, wird schnell deutlich, welcher Graben sich zwischen den Lebensweisen von Vater und Tochter aufgetan hat. Doch anstatt frustriert wieder aus Bukarest abzureisen, schlüpft Winfried in die Rolle seines Alter Egos "Toni Erdmann" - mit Scherzgebiss und alberner Perücke ausstaffiert, gibt er sich als Business Coach aus und kann sich so in Ines' Leben einschleichen. Bei einer Reihe teils bizarrer, teils peinlicher Erlebnisse entdecken Vater und Tochter, dass sie sich eigentlich doch sehr nahe sind ...

HEIMKINO-FACTS

Anbieter: NFP / EuroVideo
Erhältlich als: DVD, Blu-ray Disc
Veröffentlichung: 23. Dezember 2016
FSK: ab 12

KRITIK

Bei den Filmfestspielen in Cannes klappte es nicht mit einem Preis, aber bei den deutschen und europäischen Filmpreisen konnte "Toni Erdmann" kräftig abräumen. Nur weckt die euphorische Begeisterung mancher Kritiker ("Die beste deutsche 162-Minuten-Komödie aller Zeiten", Hollywood Reporter) falsche Erwartungen: "Toni Erdmann" ist keine Komödie, sondern viel mehr Drama, auch wenn der Film einige sehr komische Szenen enthält. Seine Meisterleistung besteht vor allem in dem Realismus, mit dem Regisseurin Maren Ade ihre Darsteller agieren lässt, in Dialogen voller verlegener Pausen, ungelenker Gesten und irritierter Blicke: Brillant gespielte und souverän eingefangene Szenen, in denen sich die widerstreitenden Emotionen der Charaktere beinahe körperlich auf die Zuschauer übertragen. Stellen Sie sich also auf ein besonderes Filmerlebnis ein, das am Anfang etwas Gewöhnungszeit braucht, bis es vollends in die Gänge kommt.

TECHNIK UND AUSSTATTUNG

Bild und Ton der Blu-ray Disc lassen keine Wünsche offen, mit klar-kühlen Bildern voller Details und hervorragend verständlichen Dialogen. Eine technische Leistungsschau wie bei einem aktuellen Hollywood-Blockbuster war hier aber natürlich gar nicht gefragt. Bei den Extras gibt's neben einer Hörfilmfassung für Blinde zuallererst einen Audiokommentar, in dem Maren Ade und ihre Hauptdarsteller Peter Simonischek und Sandra Hüller ziemlich frei von der Leber weg in ihren Erinnerungen von den Dreharbeiten kramen. Mehrfach lassen sie sich dabei allerdings vom Filmschauen wegtragen, so dass einige Pausen entstehen. Etliche nicht verwendete Szenen und Outtakes sowie einige Trailer ergänzen das Bonus-Angebot auf der Scheibe - und physische Extras gibt's auch: Der Disc sind zwei Postkarten und ein kleines gefaltetes Filmplakat beigelegt. Ob das wirklich jemand braucht?

KABEL EINS BEWERTUNG

Der meist-gehypte deutsche Film des Jahres lässt sich kaum klassifizieren: Er ist eine Erfahrung, auf die sich Filmfans, die ihn im Kino verpasst haben, unvoreingenommen einlassen sollten. (kabeleins.de / map)

Film Details

  • Land Deutschland
  • Produktionsjahr 2016

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook