So sieht's aus.

Findet Nemo

Findet Nemo Blu-ray und Szenenbild © Walt Disney Studios Home Entertainment

HEIMKINO-FACTS

Anbieter: Walt Disney Studios Home Entertainment
Erhältlich als: Blu-ray (3D)
Verkauf: 7. März 2013

Aus technischer wie ästhetischer Sicht macht es ja durchaus Sinn, 3D-animierte Filme nachträglich noch einmal in einer tatsächlich dreidimensionalen Kino-Fassung auszuspielen. Allerdings fügt der stereoskopische Effekt im Fall von "Findet Nemo" nichts Wesentliches hinzu: Der Film war schon 2003 bei seiner Erst-Premiere in 2D ein optisch wunderbares Trickvergnügen und zementierte für Jahre Pixars Anspruch auf den Thron des besten Animationsstudios. Schräge Figuren wie der vegetarische Hai Bruce und seine beiden Sidekicks, der coole Schildkröten-Dude Crush oder die gierigen Möwen ("Meins!") sorgen auch heute noch dafür, dass sich Groß und Klein mit dem Film bestens amüsieren.

Wie praktisch jeder computeranimierte Film hat auch "Findet Nemo" in der Blu-ray sein perfektes Medium gefunden und erstrahlt in voller optischer Pracht: Noch das kleinste Detail wird sichtbar, die Lichtstimmungen und –brechungen sind teils atemberaubend anzusehen und lassen erahnen, welche komplexen Aufgaben die Animatoren bei der glaubhaften Darstellung der Unterwasserwelt zu bewältigen hatten. Zum realistischen Eindruck trägt aber auch der verdammt gelungene Tonmix bei: Fans der prominent besetzten deutschen Fassung haben je nach technischer Ausstattung die Wahl zwischen den Formaten DD EX 5.1 und DD Plus 7.1 - herrlich räumlich, dynamisch und voluminös klingen sie beide, wie übrigens auch die Originalfassung in Dolby TrueHD 7.1.

Von den Bonusmaterialien der früheren DVDs wurde leider kaum etwas auf die Blu-ray Edition übernommen. Lediglich der Kurzfilm "Knick-Knack" über den freiheitshungrigen Bewohner einer Schneekugel findet sich hier, doch Extras wie das Making Of, Bildergalerien und eine visuelle Kommentarspur fehlen. Immerhin, auch die neuen Extras sind interessant, allen voran ein Runder-Tisch-Gespräch, in dem Regisseur Andrew Stanton und seine Mitarbeiter launig-informativ auf die Filmentstehung zurückblicken. Dazu gibt's einen alternativen Filmanfang im Storyboard-Zustand plus eine kurze Featurette über eine anfangs geplante, sehr Rückblenden-intensive Erzählweise. Für Fans der Disney-Geschichte sehenswert ist außerdem die Dokumentation über die Themenpark-Attraktion "Nemo - Submarine Voyage". Übrigens bieten sowohl die neue DVD-Edition als auch die ebenfalls erhältliche 3D-Blu-ray exakt die gleichen Extras. Der Eindruck, dass hier Material für spätere Neuausgaben zurückgehalten wurde, drängt sich deshalb auf. Fazit: Der Film, lange Zeit der erfolgreichste CGI-Animationsfilm überhaupt, mag technisch mittlerweile von anderen Pixar-Meisterwerken überrundet worden sein. Die skurril-liebevolle Geschichte bleibt aber ein zeitloser Klassiker - und dabei ist es ganz egal, ob drei- oder zweidimensional. (kabeleins.de / map)

Film Details

  • Original Titel Finding Nemo
  • Land USA
  • Produktionsjahr 2003

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook