So sieht's aus.

Der müde Tod (Deluxe Edition DVD)

Der müde Tod - DVD und Szenenbild © Universum Film

INHALT

Nachdem ihr Mann überraschend gestorben ist, versucht eine junge Frau mit dem Tod zu verhandeln, um ihren Geliebten aus dem Totenreich zurückzubekommen. Der seines eigenen Handwerks überdrüssige Tod zeigt ihr drei Schicksale aus fernen Ländern, in denen das Glück von Liebenden ebenfalls bedroht wird.

HEIMKINO-FACTS

Anbieter: Universum Film GmbH
Erhältlich als: DVD
Veröffentlichung: 11. März 2016
FSK: Ab 0

KRITIK

Mit dem Stummfilm „Der Müde Tod“ drehte Fritz Lang 1921 sein erstes Meisterwerk, das bis heute aber im Schatten des nachfolgenden Monumental-Erfolgs „Metropolis“ stand. Das lag auch daran, dass es vom „Müden Tod“ bisher nur unvollständige, wenig ansehnlich Schwarzweiß-Fassungen gab, wo doch die ursprüngliche Einfärbung und farbige Tönung essentiell für die Wirkung des sorgfältig durchkomponierten Films waren. Erst jetzt macht eine digitale Rekonstruktion anhand der erhaltenen Kopien das bildstarke Werk wieder in der annähernden ursprünglichen Form zugänglich.

TECHNIK UND AUSSTATTUNG

Anders als bei den Stummfilm-Highlights "Metropolis", "Nosferatu" oder " Das Cabinet des Dr. Caligari " hat die Murnau-Stiftung dem restaurierten Film keine Blu-ray, sondern nur eine DVD spendiert. Aufgrund des fehlenden Kamera-Negativmaterials sind ohnehin keine so gestochen scharfen Aufnahmen möglich wie etwa beim "Cabinet des Dr. Caligari". So gesehen kann man mit der DVD gut leben, die die restaurierten Bilder für den Hausgebrauch prächtig wiedergibt. Die orchestral eingespielte neue Begleitmusik von Cornelius Schwehr gibt‘s dazu in klangvollen Dolby Digial 2.0 und 5.1 Spuren.  

Ein paar kurze Extras sind ebenfalls dabei, die man aber kaum mehr als einmal ansehen wird: Eine 10-minütige Dokumentation fasst kurz die Herausforderungen und die Vorgehensweise bei der Restaurierung des Films zusammen. Und in zwei Split-Screen Featurettes lassen sich die schwarzweiße und die eingefärbte Fassung, sowie Szenen aus der verwendeten Fassung mit solchen der alternativen russischen Verleihfassung vergleichen. Bleibt das 16-seitige Booklet, das mit zahlreichen Informationen rund um Restaurierung und Musik aufwartet.

KABEL EINS BEWERTUNG

Ein großes frühes Meisterwerk der deutschen Filmgeschichte feiert eine Wiederauferstehung: Den "müden Tod" in restaurierter Form sollte sich unbedingt zulegen, wer aufgeschlossen ist, ein frühes Meisterwerk der deutschen Filmgeschichte kennen zu lernen. (kabeleins.de / map)

Film Details

  • Land Deutschland
  • Produktionsjahr 1921

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook