So sieht's aus.

All Is Lost

all-is-lost-Universum-Film-GmbH

HEIMKINO-FACTS

Anbieter: Universum Film
Erhältlich als: Blu-ray, DVD
Verkauf: 23. Mai 2014
FSK: Ab 12

KRITIK

Schade, dass "All Is Lost" gegenüber dem Weltraum-Actiondrama "Gravity" zu Unrecht ins Hintertreffen geriet: Während dort Sandra Bullock als verzweifelte Astronautin nach einer Weltraumschrott-Havarie zur Erde zurückzukehren versucht, kämpft Robert Redford hier in einer kaum weniger feindlichen Umgebung ums Überleben. Dabei gelang dem weit über 70Jährigen unter der Regie von J. C. Chandor (der auch das Drehbuch schrieb) ein sensationelles Schauspielsolo. "All Is Lost" geriet dabei filmisch ebenso spektakulär, aber wesentlich realistischer als der doch recht artifizelle "Gravity". Warum sowohl Hauptdarsteller Redford als auch der Film selbst bei den "Oscars" (bis auf eine Nominierung für den besten Tonschnitt) leer ausgingen, bleibt wohl eines der großen Rätsel in der Geschichte der Auszeichnung.

TECHNIK UND AUSSTATTUNG

Ein großartiges Bild und beeindruckende Tonspuren zeichnen die technisch hervorragend gelungene Blu-ray Disc aus: Mit einer guten Soundanlage und großem Display taucht auch der Zuschauer buchstäblich ein ins Wüten des Ozeans. Durchaus interessant sind die Extras, in denen Regisseur und Hauptdarsteller vorgestellt sowie einige Produktionsaspekte des mit relativ niedrigem Budget entstandenen Films erläutert werden. Aus unerfindlichen Gründen sind aber die zwei interessantesten Features der US-Disc nicht enthalten: Der informative Audiokommentar mit dem Regisseur und die Kurzdokumentation über das preisgekrönte Sound-Design des Films. Ein echtes Manko!

KABEL EINS BEWERTUNG

Ein langsamer und ungewöhnlicher Film, der aber fasziniert. "All Is Lost" hat definitiv eine zweite Chance im Heimkino verdient! (map / kabeleins.de)

Film Details

  • Land USA
  • Produktionsjahr 2013

Darsteller

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook