So sieht's aus.
Mi 20.07.2016, 22:00

10.000 B.C.

Der erfolgreiche Abschluss einer Mammutjagd soll dem Jäger D'Leh das Herz von...

Inhalt

10.000 vor Christus: Der junge Jäger D'Leh will sich in der Hierarchie seines Stammes nach oben arbeiten, um das Herz seiner Angebeteten, der wunderschönen Evolet zu erobern. Bei der Jagd schafft er es durch Zufall, den Leitbullen einer Mammutherde im Alleingang zu erlegen. Doch als Evolet mit einigen weiteren Stammesmitglieder von einer brutalen prähistorischen Hochkultur entführt und versklavt wird, hat D'Leh noch einmal die Chance zu zeigen, was alles in ihm steckt.

Filmfacts

Früher haftete Roland Emmerich das Etikett des "Spielberg aus dem Ländle" an. Seit seinem Debüt "Das Arche-Noah-Prinzip" (1984) machte der gebürtige Stuttgarter mit Genrestreifen auf sich aufmerksam, die weit teurer aussahen, als sie es tatsächlich waren. Diese Gabe des sparsamen Schwaben zeichnet auch seine großen Blockbuster aus. Trotzdem leben "Independence Day", "Godzilla" und "The Day After Tomorrow" von ihren bombastischen Schauwerten. Für "10.000 BC", geht Emmerich nun einen riesigen Schritt in die Vergangenheit. Das Ergebnis: ein prähistorisches Spektakel mit Kriegern, Tigern und Mammuts. Interessantes am Rande: Emmerich besann sich bei der Namensgebung seines urzeitlichen Protagonisten auf seine deutschen Wurzeln, denn "D'leh" ist ein Anagramm von "Held".

Film Details

  • Land us
  • Länge 93 min
  • FSK ab 12
  • Produktionsjahr 2008

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook