So sieht's aus.

Im Porträt:

Viggo Mortensen

Schauspieler, Autor, Fotograf, Maler, Dichter und Musiker

Viggo Mortensen
Viggo Mortensen: Bei seinen Kollegen gilt er als Perfektionist, der völlig in seiner Rolle aufgeht © dpa

FACTS UND TRIVIA

  • Geburtsname: Viggo Peter Mortensen Jr.
  • Geburtstag: 20. Oktober 1958
  • Geburtsort: New York (USA)
  • Sternzeichen: Waage

Viggo Mortensen ist der Sohn einer Amerikanerin und eines Dänen. Mit 24 beschließt er, Schauspieler zu werden. Nach dem Studium geht er nach New York. Mortensen spielt an mehreren Theatern, bevor es ihn nach Hollywood zieht. Die Karriere beginnt zäh. Zehn Jahre lang kann er sich gerade so über Wasser halten. Nebenrollen bringen seine Karriere Mitte der 90er Jahre endlich in Schwung. Der endgültige Durchbruch gelingt Mortensen aber erst 1999, als Regisseur Peter Jackson den ursprünglichen Hauptdarsteller seiner "Herr der Ringe"-Verfilmung feuert. Statt Stuart Townsend schlüpft Mortensen in die Rolle des Aragorn. Bei seinen Arbeitskollegen gilt Mortensen als Perfektionist, der völlig in seiner Rolle aufgeht.

Sekundenkleber für einen herausgeschlagenen Zahn

Bei den Dreharbeiten zur "Ringe"-Trilogie wird ihm aus Versehen ein Vorderzahn ausgeschlagen. Viggo Mortensen will sich den Zahn mit Sekundenkleber befestigen lassen, um sofort weiter zu drehen. Regisseur Peter Jackson bricht ab und schickt ihn lieber zum Zahnarzt. Nach dem großen Erfolg der Fantasy-Saga folgen Hauptrollen in Filmen wie "Hidalgo - 3000 Meilen zum Ruhm" und "A History Of Violence". Für seine beeindruckende Performance in "Tödliche Versprechen - Eastern Promises" wird er für den Golden Globe und den Oscar nominiert. Viggo Mortensen veröffentlicht außerdem mehrere Bücher mit seinen Gedichten und Fotografien. Desweiteren gründet er den kleinen und unabhängigen Verlag "Perceval Press". 2011 ersetzt er Christoph Waltz in der Rolle des Sigmund Freud in "Eine dunkle Begierde", weil dieser beschließt, "Wasser für die Elefanten" zu drehen. 

PRIVAT

Von 1987 bis 1997 mit Exene Cervenka, Sängerin der Punk-Band "X", verheiratet. Mit ihr hat Mortensen einen Sohn (Henry). Im Dezember 2002 verabschiedet sich Freundin Lola Schnabel nach zweijähriger Beziehung von Mortensen.

Mortensen gibt sich abseits der Kamera so wandlungsfähig wie davor: Er ist ein begeisterter Maler und Fotograf, dessen Bilder mittlerweile regelmäßig ausgestellt werden. Er liebt Jazz, macht selbst Musik und schreibt Gedichte. Reiten zählt ebenfalls zu seinen Hobbys (sein Pferde aus der "Ringe"-Trilogie und auch das Hauptpferd im Film Hidalgo kaufte er). Er ist Träger der Auszeichnung "Ritter des Dannebrog-Orden", hat als Jazz-Musiker drei CDs veröffentlicht und ganz nebenbei spricht das Multi-Talent fließend Spanisch und Dänisch.

ZITATE

"Ich bin ein Kontroll-Freak, wenn es darum geht, einen Charakter glaubwürdig zu machen. Aber ich denke nicht, dass ich versuche, die Leute in meinem Umfeld zu kontrollieren."
(Quelle: Interview)

"Es ist immer komisch, mit jemandem im Bett zu liegen, den man kaum kennt. Es ist abgefahren, aber irgendwie auch lustig." (Mortensen über die Liebesszenen mit Gwyneth Paltrow im Film "Ein perfekter Mord" / Quelle: People)

"Ich habe mich immer noch nicht daran gewöhnt, dass sich irgendjemand für das interessiert, was ich sage - nur weil ich in diesem Film mitgespielt habe." (Quelle specialrealms.com)

FILMOGRAPHIE

Das wird Sie auch interessieren

Kommentare

Video-Tipps

Facebook

Videothek: Filme kostenlos sehen