So sieht's aus.

Im Porträt:

Terence Hill

Schauspieler und Regisseur

Terence Hill
Terence Hill: Er und Bud Spencer gelten als eines der populärsten Kino-Duos. © dpa

FACTS UND TRIVIA

  • Geburtsname: Mario Girotti
  • Geburtstag: 29. März 1939
  • Geburtsort: Venedig (Italien)
  • Sternzeichen: Widder

Der italienische Produzent Dino Risi entdeckt den 12-jährigen Mario 1951 bei einem Schwimm-Wettbewerb und verschafft ihm seine erste Filmrolle. Nachdem er drei Jahre in Rom klassische Literatur studiert hat, wechselt Girotti Anfang der 60er Jahre endgültig in die Schauspielerei. 1959 dreht er mit "Hannibal" seinen ersten Film mit seinem langjährigen Schauspielpartner  Bud Spencer . 1967 folgt der nächste gemeinsame Film der beiden namens "Gott vergibt... wir beide nie". Während der Dreharbeiten zu "Zwei vom Affen gebissen" heiratet Girotti die bayrischstämmige Amerikanerin Lori Zwicklbauer und nimmt den Künstlernamen "Terence Hill" an. Gerüchte, der Schauspieler habe dafür den Nachnamen seiner Ehefrau angenommen, erwiesen sich als falsch. "Ich bekam eine Liste mit 20 Namen und 24 Stunden Zeit, einen davon auszuwählen. Ich entschied mich für Terence Hill, weil mir der Name gefiel und er dieselben Initialen wie der Name meiner Mutter hat", so der Schauspieler.

Sohn eines Italieners und einer Deutschen

Terence Hills Mutter heißt übrigens Hildegard Thieme. Von 1943-47 lebt die Familie in Lommatzsch bei Dresden. Der Schauspieler besucht dort auch die Vorschule. Das örtliche Freibad wird ihm zu Ehren 1988 sogar in "Terence Hill Freibad Lommatzsch" umbenannt. Zwei Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs zieht der Girotti-Clan nach Amelia, die italienische Heimat seines Vaters Girolamo Girotti. Der ganz große internationale Durchbruch gelingt Terence Hill im Laufe seiner Schauspielkarriere an der Seite von Bud Spencer in "Vier Fäuste für ein Halleluja". Seitdem gelten die beiden Schlitzohren als eines der erfolgreichsten und populärsten Kino-Duos aller Zeiten. Terence Hill landet aber auch solo Hits wie "Mein Name ist Nobody". 2009 und 2011 ist er als alter Haudegen in "Doc West - Nobody ist zurück" und "Doc West - Nobody schlägt zurück" unterwegs. Die Filmreihe weist zwar Parallelen zu seiner Filmfigur Nobody, ist jedoch keine Fortsetzung des Klassikers von 1973.

PRIVAT

Seit Juli 1967 ist Hill skandalfrei mit der Amerikanerin Lori Zwicklbauer verheiratet. 1989 kommt sein Adoptivsohn Ross bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Hill leidet monatelang unter Depressionen, beginnt aber ein Jahr später wieder mit Filmarbeit. Er hat auch noch einen leiblichen Sohn, namens Jess, der 1969 geboren wird. "Mr. Nobody" liebt Motorräder, klassische Musik und Literatur.

ZITATE

"Ich war sehr schüchtern und versuchte, möglichst meine Privatsphäre zu wahren. Meine Agenten waren damals der sicheren Überzeugung, dass ich niemals eine Filmkarriere machen würde..."

FILMOGRAFIE

Das wird Sie auch interessieren

Kommentare

Video-Tipps

Abenteuer Leben - täglich

Hoffmann entdeckt: Die Automatenmesse

Zum Video

Facebook

Videothek: Filme kostenlos sehen