So sieht's aus.

Kritik zur Blu-ray Disc

Wer die Nachtigall stört

Wer-die-Nachtigall-stoert-Universal-Pictures 820 x 461
© Universal Pictures

Inhalt

Das verschlafene Südstaaten-Städtchen Maycomb, Alabama, in den 30er Jahren: Der Schwarze Tom Robinson (Brock Peters) soll eine weiße Farmerstochter vergewaltigt haben. In der von Rassenhass geprägten Gesellschaft des Südens das sichere Todesurteil – auch wenn alle Indizien gegen seine Schuld sprechen. Die Kinder Jem (Phillip Alford) und Scout (Mary Badham) werden Zeuge, wie ihr Vater Atticus Finch (Gregory Peck) als Toms Anwalt alles versucht, ihn vor seinem drohenden Schicksal zu bewahren …

Blu-ray Kritik

Zum 50-jährigen Jubiläums des hierzulande recht unbekannten, in den USA jedoch Kultstatus genießenden Gesellschaftsdramas, bringt Universal den Film generalüberholt und vollgepackt mit Extras auf Blu ray heraus – ein Aufwand, der der Qualität des Films vollends gerecht wird. Die Literaturverfilmung zeichnet eindrucksvoll ein beklemmendes Bild der damaligen Verhältnisse in den Südstaaten der USA, voll Bigotterie und Rassenhass.

Einen großen Anteil an der Wirkung des Films haben die Darsteller. Gregory Peck brilliert geradezu in der Rolle des gutmütigen und unvoreingenommenen Anwalts Atticus Finch – gewissermaßen eine Verkörperung der guten Seiten Amerikas. Philipp Alford und Mary Bedham als dessen Kinder, zum Zeitpunkt des Drehs gerade 13 und 10 Jahre alt, spielen wunderbar und geben dem Film eine Aura des Unbedarften, die in scharfem Kontrast zur gezeigten Ungerechtigkeit steht. Daraus erwachsen die besten Momente des Films. 

Die Bildqualität ist auf ganzer Linie überzeugend. Gerade Schwarz-Weiß-Filme brauchen einen guten Kontrast, um zu wirken - und der ist bei dieser Blu ray-Version stets gegeben. Der Ton ist zwar etwas dumpf und hier und da ist ein deutliches Rauschen zu vernehmen, aber in Anbetracht des Alters des Films darf dies nicht überraschen.

Ein großer Pluspunkt der Disc ist das üppige Bonusmaterial: Ein interessantes und abwechslungsreiches Bild-in-Bild-Feature ("U-Control"), zwei spielfilmlange Dokumentationen über den Film und seinen Hauptdarsteller Gregory Peck, dazu diverse historische Archivaufnahmen und Berichte von den Dreharbeiten lassen keine Wünsche offen. Ein in das "Digibook" integriertes, 44-seitiges Booklet trägt noch zahlreiche weitere Informationen zusammen.

Fazit

"To Kill a Mockingbird" ist ein eindrucksvoller Film, der zu Recht Kultstatus genießt, und dem die Jubiläumsedition auf Blu ray gebührend Rechnung trägt. Für Filmfans ein Muss! (me)

BLU-RAY INFOS

FSK: ab 12
Anbieter: Universal Pictures Home Entertainment
Verkauf: 2. Februar 2012
Bild: 1,85:1 (1080p HD-Widescreen)
Ton: Englisch DTS-HD Master Audio 5.1, Deutsch DTS-HD Master Audio 2.0 (Mono), Französisch DTS-HD Master Audio 2.0 (Mono) etc.
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Niederländisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Japanisch, Chinesisch (traditionell), Isländisch
Extras: Audiokommentar mit Regisseur Robert Mulligan und Produzent Alan Pakula, 2 Dokumentationen in Spielfilmlänge, Featurettes, Bild-im-Bild-Feature "U Control" etc.
Besonderh.: Collector's Book im Schuber

Gewinnchancen

Auch interessant

Was kommt auf den Tisch, wo kommt es her und was steckt drin? Die beliebtesten Lebensmittel - von "A wie Ananas" bis "W wie Wiener Schnitzel"

Food-Wissen

Kommentare

Video-Tipps

Abenteuer Leben - täglich

Krustenbraten schmackhaft zubereiten

Zum Video

Facebook