So sieht's aus.

Kritik zur DVD

Arschkalt

Arschkalt - Szene und Cover
Arschkalt - Szene und Cover © Warner Home Video Germany

Inhalt

Zwei Männer und ein Tiefkühltransporter. Der zynische Ex-Firmeninhaber Berg (Herbert Knaup) will nur seine Ruhe. Sein neuer Partner dagegen, der naive Moerer (Johannes Allmayer), redet gern. "Dieser Transporter ist zu klein für zwei!". Aber zwecklos, Berg kann seinen lästigen Beifahrer erst dann wieder loswerden, wenn er ihn zu einem guten Verkäufer gemacht hat, so die Forderung der forschen neuen Chefin Lieke van der Stock (Elke Winkens). Vom arschkalten Misanthropen Berg ist plötzlich Teamgeist gefragt. Und langsam, ganz langsam, beginnt das Eis zwischen den beiden zu schmelzen ...

Blu-ray Kurzkritik

Man kennt solche Filme vor allem aus Skandinavien: Lakonische Komödien rund um mehr oder weniger skurrile Einzelgänger, deren Reiz vor allem in der Langsamkeit besteht, mit der die Figuren sich entwickeln und in der sie – um im Bild dieses Films zu bleiben – auftauen. So lässt sich das, was Drehbuchautor und Regisseur André Erkau hier präsentiert, quasi als die "Kaurismäki"-Variation auf "Buddy Movies" lesen, in denen sich zwei ungleiche Partner zusammenraufen müssen: Herbert Knaup aalt sich genüßlich in der Rolle des Zynikers, dessen Leben so erstarrt ist wie eine Tiefkühl-Garnele. Und Johannes Allmayer, der aussieht wie ein sehr junger Bill Murray, verleiht seiner anfänglich leicht klischeehaften Loser-Figur nach und nach Tiefe. Die philosophische Überhöhung in den von Knaup gesprochenen Off-Texten zündet zwar nicht immer, aber vergnüglich ist der kleine Film schon.

Neben einem 13-minütigen Making Of bietet die technisch ordentliche DVD noch Interviews mit dem Hauptdarsteller und dem Regisseur, das Musikvideo zum Filmschlager "Nur die Liebe lässt uns leben", eine Trailershow sowie als Highlight eine 3-minütige Rolle mit Outtakes eines verkorksten Regisseur-Interviews. Letztere ist ein kleines Highlight, die den menschelnden Charakter der ganzen Produktion sympathisch unterstreicht. (map)

DVD INFOS

FSK: ab 16
Anbieter: Warner Home Video Germany
Verkauf: 30. März 2012
Bild: 2,35:1 (16:9 anamorph)
Ton: Deutsch Dolby Digital 5.1 
Extras: Making Of, Interviews, Musikvideo, Trailer

Neu im Heimkino

Gewinnchancen

Auch interessant

Kommentare

Video-Tipps

Facebook