So sieht's aus.

Playlist

So sieht's aus.

Zucchini grillen

Es muss ja nicht immer das Steak auf den Grill, auch vegetarisch grillen ist gar nicht so schwer und vor allem richtig lecker! Gefüllte Zucchini mit Schafskäse schmeckt jedem und ist mit diesem Grill-Rezept auch leicht zu machen!

20.05.2014 12:09 | 0:46 Min |

Zucchini grillen: Sommergemüse vom Rost

Im Sommer stehen Würstchen und Nackensteaks vom Grill auf dem Speiseplan. Sie hätten bei den gemütlichen Gartenpartys gerne etwas Abwechslung auf dem Teller? Probieren Sie es doch einmal mit Zucchini. Das dankbare gegrillte Gemüse taugt für leckere Rezepte als Beilage und kreatives Hauptgericht.

Kleine Gemüsekunde: Tipps rund um die Zucchini

Zucchini sehen der Schlangengurke ähnlich, es gibt sie allerdings auch in Gelb oder in runder Form. Sie gehören zu den Kürbisgewächsen und können unter Umständen genauso groß wie Gartenkürbisse werden. Je größer die Zucchini wird, desto mehr Aroma verliert sie auch. Für den guten Geschmack sollten die Früchte zwischen 10 und 15 cm lang sein und im Idealfall unter 200 g wiegen. Wenn Sie Zucchini grillen, achten Sie darauf, dass das Gemüse in ein paar Minuten gar ist und nur einen leichten Eigengeschmack hat. Einfache Zutaten wie Knoblauch, frische Kräuter und Gewürze unterstreichen die zart-nussige Note, sollten diese aber nicht überdecken. Im Gemüsefach des Kühlschranks können Sie die Zucchini zum Grillen bis zu drei Wochen lagern.

Als Beilage zu Fleisch Zucchini grillen

Zucchini eignet sich hervorragend als abwechslungsreiche Beilage beim Grillen: Das vielseitige Sommergemüse ist durch seinen leichten Geschmack der optimale Begleiter für Rezepte mit Steak oder Fisch vom Grill. Wenn Sie Zucchini grillen möchten, dann schneiden Sie die Frucht in feine Scheiben. Diese rollen Sie dann einfach ein. Mit anderem Gemüse wie Paprika, Tomaten oder Zwiebeln stecken Sie die Röllchen auf einen Spieß. Legen Sie die Holzspieße, bevor Sie die Zucchini grillen, unbedingt einige Minuten in Wasser ein, damit sie später nicht verbrennen. Mit etwas Olivenöl bepinselt und Salz und Pfeffer bestreut gelingt Ihnen mit den Zucchinispießen eine leckere Beilage.

Zucchini grillen als Hauptgericht

Besonders gut lassen sich ganze oder halbierte Zucchini grillen. Mit besten Zutaten wie Feta Käse gefüllt bereiten Sie im Handumdrehen eine leckere gegrillte Alternative zu Fleisch und Fisch zu. Zum Füllen entfernen Sie die Kerne aus den halbierten Zucchini mit einem Löffel. Marinieren Sie die Hälften dann mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer und legen Sie den Feta darauf. Frische Kräuter bringen die feine Note mit. Kleine Tipps: Die gefüllte Zucchini grillen Sie dann am besten in Alufolie eingewickelt. Fest verschlossen bleiben auf diese Weise die Nährstoffe des Gemüses erhalten. Die Päckchen legen Sie dann entweder direkt über das Glutbett auf den Rost oder garen sie indirekt in Ihrem Grill mit Deckel. Dabei platzieren Sie das Gargut neben den heißen Kohlen und der Grill funktioniert hierbei wie ein Umluftbackofen.

Schon gesehen?

Rosins Restaurants

Rosins Rezept: Waldbeereneis

Hausgemachtes Waldbeereneis mit Topfenkuchen auf Schokoladensauce - das ist das Dessert, das die Köche des Alpengasthofs servieren wollen. Die Süßspeise bringt selbst Rosin zum Schmelzen. Doch bei der Zubereitung vergisst der Sternekoch etwas Wich...

Zum Video

Kommentare

TV-Highlight